Schürze nähen – kostenloses Schnittmuster für eine Damenschürze

Schürze nähen – kostenloses Schnittmuster für eine Damenschürze

Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Bald kommt die Osterzeit und damit wieder ein schöner Anlass zu backen, ein aufwendigeres Essen zu kochen und Eier zu färben. Wenn du mich fragst, ist es egal für welche dieser Tätigkeiten, man braucht unbedingt eine Schürze um die Kleidung zu schützen! Zumindest ich, denn ich gehöre zu diesen Menschen, die beim Arbeiten immer die Hände an der Kleidung abwichen möchten und ich bin ein echter Tollpatsch und kleckere mit jeder Farbe, die schlecht aus der Kleidung entfernbar ist. Daher heißt es also für mich (und wenn du möchtest auch für dich), nun: Schürze nähen (kostenloses Schnittmuster downloaden)

Schürze nähen Schritt für Schritt


Die Schürze Faldon ist eine leicht taillierte Schürze mit Abnähern im Oberteil und einem leicht eingekräuselten Rockteil. Die Schürze ist für Frauen mit einer Größe von 1,68cm konstruiert und reicht bis zum Knie. Durch angepasste Bindebänder kann die Schürze auch für kleinere oder größere Frauen passend genäht werden. Alzternativ kannst du Anpassungen durch das Verlängern oder kürzen des Rockteils vornehmen.

Du möchtest eine Unisex-Schürze nähen? Dann schau dir auch meinen Beitrag zum Grillschürze nähen an!

Materialliste

Für deine Schürze benötigst du die folgenden Materialien:

  • 1m Baumwollwebware (zum Beispiel Hare & Pimpernell von MEZ fabrics) als Außenstoff,
  • 1m Baumwollwebware für den Innenstoff,
  • 4 Streifen 75cm x 6cm Baumwollwebware für die Bindebänder
  • 2 Streifen 65cm x 6cm Baumwollwebware für das Nackenband
  • farblich passendes Nähgarn,
  • Trickmarker oder Kreidestift,
  • Stecknadeln,
  • Nähmaschine,
  • Stoffschere
  • Drucker, Papierschere und Tesafilm für das Schnittmuster

Tipp: Ich habe den Stoff „Early Spring Flower“ von MEZfabrics als Futterstoff verwendet. Der Stoff hat eine Bordüre, die sich perfekt zum Nähen der Bindebänder eignet. Für die passende Länge habe ich statt 1m 1,5m des Stoffs benötigt- verbleibende Reste kannst du anschließend zum Beispiel zu hübschen Topflappen verarbeiten!


Schürze nähen – kostenloses Schnittmuster Schritt für Schritt zum fertigen Stück umsetzen


Schneide die Schnittteile entsprechend der auf dem Schnittmuster angegebenen Anzahl zu. Wenn du eine Wendetasche nähen möchtest, die auf beiden Seiten Taschen hat, benötigst du die doppelte Anzahl Taschenzuschnitte!

Achte beim Zuschneiden darauf, das Oberteil und das Rockteil im Bruch zuzuschneiden! Dazu faltest du den Stoff rechts auf rechts (schöne Seite auf schöne Seite) parallel zur Webkante zusammen und legst die Kante des Schnittmusters an der gefalteten Kante des Stoffs an. Bei den Tasschenteilen musst du darauf achten, dass der Pfeil für den Fadenlauf parallel zur Webkante verläuft!


Abnäher nähen


Übertrage die Abnäher auf die linke Stoffseite der Zuschnitte für das Schürzenoberteil aus Innenstoff und Außenstoff. Um den Abnäher bequem anzeichnen zu können, kannst du das Dreieck im Schnittbogen bis zur Spitze einschneiden und zur Seite falten. Übertrage hierbei alle drei Linien des Abnähers auf den Stoff!


Falte nun den Stoff entlang der mittleren Linie des Abnähers rechts auf rechts zusammen. Stecke die beiden schrägen Kanten exakt aufeinander. Nähe von der offenen Kante zur Spitze des Abnähers. Nähe 2 Stiche über die Spitze hinaus uns schneide die Fäden lang ab. Die Naht wird hier nicht verriegelt! Gehe mit den verbleibenden 3 Abnähern genauso vor. Verknote nun die Fadenenden und bügele die Abnäher des Außenstoffs nach außen und die Abnäher des Innenstoffs nach innen um.


Taschen vorbereiten

Als nächstes bereitest du die Taschen vor. Lege jeweils die Vorderseite und die Rückseite des Zuschnitts für deine Taschenteile rechts auf rechts aufeinander. Fixiere mit Stecknadeln die Stoffe aufeinander. Beginne nun einen Zentimeter vor einer der abgerundeten Ecken zu nähen. Die Nahtzugabe beträgt 0,75cm. Nähe um die Rundung, bis zur oberen Ecke. Senke die Nadel 0,75cm vor der Ecke ab, hebe den Nähfuß an und drehe den Stoff so, dass du nun entlang der oberen Kante nähen kannst. Nähe auf die zweite obere Ecke zu, und gehe an dieser genauso vor. Nähe nun weiter in Richtung Taschenboden und um die gerundete Ecke herum. Beende die Naht 1cm hinter der abgerundeten Ecke. Die verbleibende Öffnung wird zum Wenden der Taschenteile genutzt.

Schneide nun die Nahtzugabe an den Rundungen mit kleinen Schnitten bis kurz vor die Naht ein. Achte darauf, dass du die Naht nicht verletzt! An den beiden oberen Ecken wird die Nahtzugabe im 45°-Winkel schräg zurückgeschnitten.


Wende die Taschen nun durch die Wendeöffnungen, sodass die rechte Stoffseite sichtbar ist. Forme mit einem kantenformer oder einem Essstäbchen die Ecken gut aus, die oberen Ecken sollten Spitz sein und die unteren gleichmäßig gerundet. Die Nahtzugabe der Wendeöffnung wird nach innen gebügelt. Achte darauf, dass die Stofflagen genau aufeinander liegen, sodass der hintere Stoff später nicht herauslugt!


Taschen aufnähen


Stecke nun die breite Tasche auf das obere Schürzenvorderteil. Die Position kannst du vom Schnittmuster übertragen. Bei hellen Stoffen kannst du das Schnittmuster auch unter das Schürzenteil legen, sodass du die Positionslinien durch den Stoff sehen kannst!

Beginne nah entlang der Außenkante an einer der oberen Ecken zu nähen, verriegele die Naht über 6 Stiche, damit die Tasche nicht ausreißt! Nähe in richtung der abgerundeten Ecke und dann einmal um die komplette untere Seite der Tasche, bis du an der zweiten oberen Ecke ankommst. Verriegele auch dort die Naht über 6 Stiche.


Gehe mit den beiden Taschen auf dem Rockteil der Schürze genauso vor. Sie werden anhand des Schnittmusters positioniert, festgesteckt und angenäht.


Rockteil und Schürzenoberteil zusammennähen


Du nähst nun die Schürzenteile aus Außenstoff und anschließend die Aus Innenstoff entsprechend der drei folgenden Schritte zusammen!


Der Rockteil wird vor dem Annähen an das Schürzenoberteil leicht eingekräuselt. Nähe hierzu zwei parallele Nähte mit einer Stichlänge von 5mm entlang der oberen kante des Schürzenteils. Die Nähte werden am Anfang und Ende nicht verriegelt! Lass am Anfang und Ende 10-15 cm Faden überstehen.


Lege nun das Schürzenoberteil rechts auf rechts und Mitte auf Mitte an der Oberkante des Rockteils an. Fixiere es in der Mitte mit einer Stecknadel.

Beginne von beiden Seiten aus den Stoff des Rockteils auf den Unterfäden zusammenzuschieben, bis die Oberkante die Länge der Kante des Schürzenoberteils erreicht hat. Verknote an diesem Punkt die Unterfäden miteinander, damit der Stoff nicht wieder nach außen rutschen kann. Verteile nun den Stoff in gleichmäßigen kleinen Falten entlang der Kante. Außen lässt du 2cm ohne Falte,um die Schürzenteile später glatt aufeinandernähen zu können.

Setze nun entlang der kompletten Kante weitere Stecknadeln um die Kräuselung in Form zu halten. Verwende am besten Stecknadeln, die du überbügeln kannst (z.B. die Magic Pins *). Dann kannst du nun vorsichtig die Kräuselung bügeln, damit sie glatt anliegt. Das erleichtert das Zusammennähen der Schnittteile, ohne dass sich der Stoff wieder verschiebt.

Nähe Schürzenoberteil und Rockteil mit einer Naht entlang der Kante zusammen. Die Nahtzugabe beträht 0,75cm. Bügele anschließend die Nahtzugabe in den Rockteil der Schürze um!

*Werbelink


Schürzenbänder vorbereiten

Lege nun jeweils 2 deiner 4 Zuschnitte für die Bindebänder und die beiden Zuschnitte für das Nackenband rechts auf rechts aufeinander. Stecke sie entlang der langen Kanten zusammen. Schneide an einer Seite durch beide Lagen eine Schräge mit ca 45 Grad an.

Beginne bei den Bindebändern an einer der langen Kanten entlang die Bänder zusammenzunähen. Wenn du an der Ecke angekommen bis, senkst du die Nadel ab, hebst den Nähfuß an und richtest das Band so aus, dass du die kurze Kante schließen kannst. Schließe anschließend auch die zweite lange Kante.

Beim Nackenband werden nur die beiden langen Kanten zusammengenäht.

Schneide an den Ecken der Bindebänder die Nahtzugabe Keilförmig ein bzw. zurück. Nun kannst du alle Bänder wenden. Forme anschließend die Ecken der Bindebänder gut aus. Nun werden alle Bänder gründlich gebügelt. Wenn du möchtest, kannst du sie entlang der Kanten außerdem absteppen.


Schürzenbänder annähen

Lege das Nackenband wie auf dem Bild zu sehen an die Schürzenoberkante an. Fixiere es mit Stecknadeln in dieser Position. Es liegt 1,5 cm von den Außenkanten entfernt, damit es nicht in die Nahtzugabe ragt!

Nähe das Band innerhalb der Nahtzugabe mit einigen Stichen fest um es zu sichern.


Nun werden die Bindebänder an den Schürzenseiten angesetzt. Sie liegen 1,5cm unterhalb der Ecke zwischen Schürzenoberteil und Rockteil an der Seite des Rockteils an. Stecke sie fest und fixiere sie ebenfalls innerhalb der Nahtzugabe.

ACHTUNG: Probiere nun die Schürze an. Kontrolliere, dass das Oberteil glatt anliegt wenn die Bindebänder geschlossen sind. Wenn es sich vorwölbt, musst du das Nackenband einseitig abtrennen und kürzen!


Schürze fertigstellen

Lege nun alle Bänder auf die rechte Seite des Schürzenteils, an dem sie fixiert sind. Lege, rechts auf rechts, das zweite Schürzenteil darauf. Stecke die beiden teile rundum mit Stecknadeln zusammen. Beginne nun 10 cm von der Mitte des Rockteils entfernt die beiden Teile in Richtung der näher liegenden Ecke zusammenzunähen. Wende an allen Ecken wie du es in den vorherigen Schritten gelernt hast. Nähe einmal um die S chürze, Stoppe aber wieder 10 cm von der unteren Mitte entfernt, sodass eine Wendeöffnung von 20cm an der Unterkante bleibt.

Schneide die Nahtzugabe an allen Ecken schräg ab und knipse sie an allen Rundungen bis kurz vor der Naht ein.

Wende die Schürze und forme alle Ecken gut aus. Bügele die Schürze gründlcih und achte dabei darauf, dass die Nähte in Form bleiben! Die Nahtzugabe der Wendeöffnung wird nach innen gebügelt. Stecke die Schürze rundum in dieser Position ab und Steppe die Kanten knapp, mit 3-5mm Abstand zur Kante, ab.

Fertig!


Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deiner neuen Schürze! Ich freue mich, wenn du meinen beitrag „Schürze nähen – kostenloses Schnittmuster für eine Damenschürze“ weiterempfiehlst, wenn dir das Schnittmuster und der Beitrag gefallen haben!

Wenn du Inspiration suchst, was du kochen könntest, um die Schürze einzuweihen, kann ich dir das Rezept aus dem Beitrag Apfelschmarrn und Kriminalromane – ein perfekter Tag im Herbst empfehlen- es schmeckt zu jeder Jahreszeit und kann natürlich auch mit anderen Obstsorten saisonal angepasst werden!

Wenn du noch Stoffreste von deiner Schürze übrig hast, kannst du sie zum Beispiel zum Nähen eines Frühstückssets nutzen. Hierfür findest du in meinem Shop das kostenlose Schnittmuster „Frühstücksset Desajuno“.


Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wiederfindest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring! Wenn du selbst auf der Suche nach Inspirationen bist, dann schau dir doch mal meine Pinnwände an!


Folgen:
0
Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.