Anzeige: Makramee Windlicht selber machen mit Needle Gin

Anzeige: Makramee Windlicht selber machen mit Needle Gin

Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Wie du weißt war ich vor kurzem in Freiburg, der Schwarzwaldhauptstadt. Gemeinsam mit dem Zwerg und dem Traummann habe ich dort einen tollen Kurzurlaub genossen und mich erneut in diese wunderschöne Gegend mit ihrer fröhlichen Atmosphäre verliebt. Es war ein wunderschöner, sonniger Tag. Die Leute saßen draußen, in Cafés und auf öffentlichen Plätzen und Irgendwie überkam mich ein Gefühl von Freiheit und Vorfreude. Freude auf warme Frühlingstage, an denen man sich auf einem solchen Platz mit Freunden trifft um gemeinsam einen Feierabend-Drink zu trinken. Irgendwo spielt jemand Gitarre, die Luft schwirrt von den Gesprächen der Menschen… Das Gefühl, das in mir aufkam lässt sich mit „Hippie-Feeling“ beschreiben. Passend zum Gefühl und zum Schwarzwald habe ich heute eine Anleitung für dich: ein Makramee Windlicht selber machen. Wie der Schwarzwald zum Windlicht passt? Ich habe wieder die hübschen Flaschen von Needle Gin zum Basteln verwendet! Meinem Lieblingsgin, der aus dem Schwarzwald kommt!


Needlespring – Frühlingsdeko aus Ginflaschen

Wie du im letzten Jahr in meinem Beitrag zum Basteln mit Glasflaschen lesen konntest, verbinde ich ein Gefühl von Sehnsucht mit dem Schwarzwald. Im Rückblick auf die schöne Reise haben der Traummann und ich daher nicht nur in Erinnerungen geschwelgt, sondern auch an den milden Abenden diesen März das ein oder andere Mal auf der Bank im Garten des Traummannhauses gesessen und gemeinsam einen Gin Tonic getrunken. Tatsächlich ist Gin Tonic eine der wenigen Getränke – Vorlieben die wir teilen, auch wenn er die schlichte Variante bevorzugt, während ich gern verschiedenen Kräutern und Früchten (dieses Mal Mini-Mandarinen und Basilikum) experimentiere. Dort, auf der Bank sitzend, schweiften meine Gedanken zu dem Hippie – Gefühl der Reise zurück. Ich sah den nach dem Winter noch kahlen Garten plötzlich in seiner frühlingshaften Pracht vor meinem inneren Auge. In diesem Moment war klar, dass ich hier für etwas Gemütlichkeit sorgen möchte, solang die Natur noch auf sich warten lässt.


Warum mit Glasflaschen basteln?

Wie du weißt, finde ich es schade, wenn schöne Flaschen im Müll landen. Glas ist ein tolles Material und braucht in der Herstellung und im Transport viel Energie, weshalb ich den sorglosen Umgang damit schade finde. Es gibt viel, das man aus Glasflaschen machen kann! Heute zeige ich dir ein Windlicht und einen Kerzenständer. Außerdem kannst du die Flaschen auch als Seifenspender nutzen. Du kannst also nicht nur ein Makramee Windlicht selber machen, sondern der Frühlingsdeko ab dem Herbst ein neues Heim im Badezimmer geben!

Das Makramee rund um die Flasche eignet sich , um sie als Geschenk zu stylen! So bekommt sie sicher auch beim Beschenkten ein zweites Leben, zum Beispiel als Blumenvase!


Flaschen mit dem Glasschneider abschneiden

Du brauchst eine leere Ginflasche, einen Flaschenschneider, Schleifpapier, kochendes und kaltes Wasser.

Stelle den Glasschneider so ein, dass das Schneidrad im Übergang von Flaschenkörper und Flaschenhals zwischen den erhabenen Motiven ritzt (1). Drehe die Flasche mit leichtem Druck. Du siehst eine feine Linie (2).

Übergieße den Ritz mit kochendem Wasser, anschließend schrecke ihn sofort mit kaltem Wasser ab. Wiederhole das, bis der Hals von allein abfällt! lass ihn nicht zu tief fallem, damit er nicht zerbricht! Schleife die Bruchkanten an der Flasche (deinem Windlicht) und dem Flaschenhals (deinem Kerzenständer) ab.


Makramee Windlicht selber machen – versetztes Kreuzknotenmuster

Vorbereitung: Leitschnur mit Bänderpaaren befestigen

Du brauchst nun Makrameegarn in 1mm Stärke oder naturfarbenes Häkelgarn aus Baumwolle und etwas Sekundenkleber. Außerdem das Windlicht aus dem Flaschenkörper. Lege ein Stück Baumwollkordel locker ca. 1cm unter dem oberen Rand um das Windlicht und verknote es. befestige mit dem Lerchenkopfknoten oder dem umgekehrten Lerchenkopfknoten 13 Paare von jeweils zwei Bändern (je 50cm lang) an dieser Kordel und verteile sie in gleichem Abstand. Die Schlaufe für den Knoten liegt mittig Im Band. Nun sollten 13 Mal 4 Bänder von der leitschnur herunterhängen. Ziehe den Knoten der Kordel fest, sodass sie eng um das Glas liegt. Klebe sie punktuell mit Sekundenkleber am Glas fest.


Versetzes Kreuzknotenmuster knüpfen

Das Windlicht wird im versetzen Kreuzknotenmuster geknüpft. Als erstes wird in jedem der Bänderpaare mit 2cm Abstand zum Lerchenknoten ein Kreuzknoten geknüpft. Daber bilden die beiden mittleren der vier Bänder die Hilfsschnüre und die beiden äußeren werden um sie verschlungen. Der Knoten teilt sich in zwei Hälften. Die Knoten werden ca. 1,5 cm unter der Leitschnur geknüpft.

Erste Hälfte: Band 1 (links) geht über 2 und 3 und dann unter 4. Band 4 geht nun unter 3 und 2 und in der Schlaufe über 1.

Zweite Hälfte: Band 4 geht über 3 und 2 und unter 1 hindurch. Band 1 geht unter 2 und 3 hindurch und in der Schlaufe über 4.

Diese Knoten werden in allen Bänderpaaren gebunden. Anschließend werden die Bänderpaare geteilt. Die beiden linken Bänder werden mit den beiden rechten Bändern des links daneben liegenden Bänderpaares zu einem Kreuzknoten verbunden. Dieser Knoten wird ca. 2,5 cm unterhalb der ersten Kreuzknotenreihe gebunden. Der Schritt wird rund um das Windlicht wiederholt, sodass eine Reihe Kreuzknoten in den Lücken zwischen den Knoten der ersten Reihe entsteht.

Nun werden die neuen Paare wieder geteilt und mit dem jeweiliegn Nachbar-Paar verknüpft. Hierbei bindest du nun, wiederum um 2,5cm nach unten versetzt, drei Kreuzknoten je Bänderpaar direkt untereinander. Anschließend schneidest du die herunterhängenden Bänder ca 3 cm unterhalb des letzten Knotens ab und kämmst sie aus. So entstehen dekorative Fransen, die den Boho-Stil betonen. Achte beim Kämmen darauf, dass du nicht zu viele Fasern aus dem Garn ziehst. Wenn du mit Häkelgarn knüpfst, kannst du es auch einfach durch leichtes aufdrehen ausfransen.


Flaschenhals wird Kerzenständer mit Makrameefeder

Auch der Flaschenhals wird weiter verwendet. Für ihn knüpfen wir nun eine Makrameefeder. Binde einen 20cm langen Faden mittig mit dem Lerchenkopfknoten oder dem umgekehrten Lerchenkopfknoten um einen Hilfsfaden. Schneide dir 40 Fäden mit je 15cm Länge zu.

Knoten für die Makrameefeder

Schiebe sie mittig zur Schlaufe gefaltet unter dem Mittelfaden hindurch. Lege in entgegengesetzter Richtung, eine Schlaufe über dem Mittelfaden darüber. Ziehe die Fadenenden jeweils durch die ihnen zugewandte Schlaufe und ziehe den Knoten fest. Schiebe ihn nach oben. Fahre mit allen Fäden so fort. Zum Schluss bindest du einen Knoten aus den beiden Mittelfäden. Löse den Hilfsfaden und verknote ihn ebenfalls. Kämme vorsichtig alle Fadenenden aus und schneide alles in Form einer Feder. Binde sie um den Flaschenhals.


Verlosung

Anlässlich des Needle-Spring darf ich ein Needle Gin Kennlernbundle mit einer Flasche Gin und einer Dose Gin Tonic verlosen! Dieses Set gibt es ab Ende April in Baden-Würtemberg auch im Handel zu kaufen (ich lebe definitiv im falschen Bundesland!) Außerdem kannst du vom 14.4.20-26.4.20 mit dem Code needlesale die Versandkosten sparen wenn du es dir lieber schnell bestellen möchtest!

Um in den Lostopf zu hüpfen beantworte in den Kommentaren zu diesem Beitrag folgende Frage:

Welcher Dekostil ist dein Favorit im Frühling?

Das Gewinnspiel endet am 26.04.20 um 23.59 Uhr. Es gelten die allgemeinen Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele.




Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken zum Makramee Windlich selber machen mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wiederfindest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring!


verlinkt: DfdaD
Folgen:
Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

6 Kommentare

  1. Svenja Schubert
    /

    Ich bin leider komplett undekoriert. 🙈
    Daher kann ich dir gar keinen Stil benennen.
    Und – das ist jetzt auch nicht mein Stil , Clean chic, oder so. Ich habe einfach gerade keinen Sinn dafür. 🥴
    Aber für Gin habe ich einen Sinn. 🤤🤭
    Daher würde ich mich wirklich sehr über den Gewinn freuen! 😁🍀

  2. Tanja H.
    /

    Hallo,
    ich habe keinen besonderen Dekostil. Deine Makrameeanleitung aber finde ich toll. Da werde ich mich am Wochenende mal ausprobieren und meinen Balkon etwas verschönern.
    LG Tanja

  3. Heike Pappert-Huebenthal
    /

    Ich habe auch gerade die Terrasse mit Blumen verschönert, die Ideen mit Makramee habe mich inspiriert. Unsere Terrasse bietet die Möglichkeit mit Windspielen zu dekorieren, da kommt Makramee gerade recht. Und dann macht draußen sitzen mit einem leckeren Gin Tonic noch mehr Spaß 😍, daher würde ich mich über den Gewinn sehr freuen 🍀😀

  4. Frank
    /

    Ich halte mich an keinen wirklichen Stil, es ist also alles durcheinander 🙂 wichtig ist, dass es frisch und bunt und fröhlich aussieht, viel Farbe und Pastelltöne. Es soll einfach gute Laune machen 🙂

  5. Marina
    /

    Bei mir stehen im Frühling in jedem Raum frische Schnittblumen und es stehen überall Bilder mit pastellfarbenen Motiven. Ansonsten ist Deko bei mir eher reduziert:-)
    Liebe Grüße
    Marina

    • LaLilly
      Autor
      /

      Ich liebe frische Blumen auch total!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.