Mein Glühgin Rezept – für alle, die keinen Glühwein mögen!

Mein Glühgin Rezept – für alle, die keinen Glühwein mögen!

Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Passend zum ersten Advent möchte ich heute mein Glühgin Rezept mit dir teilen! Ich bin durchaus jemand, der gern mal einen Glühwein trinkt. Allerdings finde ich viele Sorten zu süß. Deshalb bin ich oft bei selbstgemachtem weißem Glühwein gelandet. Der Traummann mag Glühwein garnicht, daher war es dieses Jahr an der Zeit ein neues Getränk zu finden, das wir in der Vorweihnachtszeit gemeinsam genießen können.

Glühgin – herb-süß und würzig

Ich hatte bereits in meinem Beitrag zum Basteln mit Ginflaschen geschrieben, dass ich am Gin schätze, dass er herb schmeckt. Ich bin kein Fan zu süßer Getränke, und Gin gleicht für mich eine zu dominante Süße sehr gut aus. Über die Möglichkeit einen Glühgin zu machen hatte ich kurz darauf mit dem Traummann gescherzt. ich hatte bim Aufräumen die Ginflasche auf den Herd geschoben und vergessen sie wieder wegzustellen. Als er mich dann fragte, ob ich vorhabe den Gin zu kochen, schien die Idee nicht so abwegig. Eine kurze Recherche brachte eine Menge Rezepte, die schon beim Lesen klebrig süß klangen, weshalb ich mich nur beim Mengenverhältnis von Gin zu Saft grob daran orientiert, den Rest aber ganz frei gestaltet habe.

Von einer Tradition muss ich den Traummann trotz aller Glühgin-Liebe überzeugen: Feuerzangenbowle gehört für mich untrennbar in die Weihnachtszeit – aber die Geschichte dazu erzähle ich bei einer anderen Gelegenheit…)


Mein Glühgin Rezept – Prost und eine schöne Vorweihnachtszeit!

Hier kommt nun also mein Rezept für dich. Natürlich kannst du beim Basis-Saft etwas variieren. Wir werden es heute Abend basierend auf schwarzem Johannisbeersaft machen und auch die version mit Rhababersaft und etwas mehr Vanille haben wir schon für sehr lecker befunden.



Du willst auf dem Laufenden bleiben, wenn bei LaLilly Herzileien etwas Wichtiges passiert? Und möchtest du ein kostenloses Schnittmuster für die Twisted Totebag Claribel in der Mini Größe? Wenn du dich zu meinem Newsletter anmeldest, informiere ich dich über Angebote, wichtige Neuigkeiten, Probenähen und neue Schnittmuster! (klick)



Glühgin ist die perfekte Alternative für all die, die keinen Glühwein mögen, aber winterlich warme Getränke lieben! Ein Glühgin Rezept für Gin-Liebhaber!
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Glühgin

Das Trendgetränk des Winters 2019 ist Glühgin. Hiier teile ich mein Rezept für die coole Alternative zum Glühwein mit dir!
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
1 d
Arbeitszeit1 d 15 Min.
Gericht: Getränke
Land & Region: Deutschland
Keyword: Gin,, glühgin, mit Alkohol, warme Getränke, winterküche
Portionen: 6

Equipment

  • Topf mit Stöfchen (2L)
  • Kochtopf
  • ggf Thermometer

Zutaten

  • 1 L Birnensaft
  • 1 Orange ausgepresst
  • 1/2 Limette ausgepresst
  • 2 Mandarinen ausgepresst
  • 500 ml Gingerbeer
  • 300 ml Gin z.B. Boer Gin oder Needle Gin
  • 2 Zimtstangen
  • 1 Vanilleschote aufgeschnitten
  • 3 Nelken
  • 2 Kapseln Piment
  • 1 Kapsel Kardamom (grün)

Anleitungen

  • Gib den Gin mit den Gewürzen in den Topf und lass ihn über Nacht ziehen
  • Mische Birnensaft, Mandarinensaft, Orangensaft und Limettensaft im Topft zusammen. Gib die Gewürze aus dem Gin hinzu.
  • Lass den Saft mit den Gewürzen kurz aufkochen und entferne die Gewürze. Lass in nun ein paar Minuten abkühlen (auf ca. 70 Grad)
  • Gib den Saft zum Gewürzgin und rühre vorsichtig um. Nun fügst du langsam das Gingerbeer hinzu (achtung, die Kohlensäure schäumt durch die Wärme schnell auf!)
  • Halte alles auf dem Stöfchen warm, achte aber darauf, dass es nicht zu kochen anfängt!

Für dieses Rezept habe ich Boer Gin verwendet, einen Gin aus dem Schwarzwald, der als der beste Gin der Welt ausgezeichnet wurde.


Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wiederfindest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring! Wenn du selbst auf der Suche nach Inspirationen bist, dann schau dir doch mal meine Pinnwände an!


verlinkt: Lieblingsstücke, Sonntagsglück
Folgen:
Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

3 Kommentare

  1. 5 stars
    Ein tolles Rezept, da würde ich auch ein Gläschen nehmen!
    Liebste Grüße von Martina

  2. /

    das schmeckt bestimmt lecker, danke für das Rezept!
    Schönen Adventgruss Elke

    • LaLilly
      Autor
      /

      Viel Spaß beim Ausprobieren! Ich wünsche dir auch eine schöne Adventszeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.