Wand mit Farbverlauf streichen – Makeover fürs Ankleidezimmer

Wand mit Farbverlauf streichen – Makeover fürs Ankleidezimmer

Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Hach, fast hätte ich gedacht ich komme mit den Renovierungsarbeiten im Traummannhaus gar nicht mehr voran. Ich habe dich in den Instastorys ja bereits mitgenommen bei vielen vielen Arbeitschritten – unter anderem dem langatmigen Verputzen von Wänden und Decken. Hast du noch einen Überblick in welchen Räumen wir uns damit beschäftigt haben? Ich geb dir einen Tipp: Einer davon, der in den letzten Wochen am Präsentesten war, wird das Ankleidezimmer. Dort bin ich mit dem Verputzen nun endlich fertig und konnte den Wänden den Feinschliff verpassen. Ich wollte unbedingt eine Wand mit Farbverlauf streichen und bin so happy: es hat geklappt! Damit du es einfach nachmachen kannst, erkläre ich dir hier Schritt für Schritt wie du vorgehen musst!


Fortschritte im Traummannhaus

Wand mit Farbverlauf streichen – Abkleben zur Vorbereitung

Das Traummann Haus ist momentan eine große Baustelle. Zwei Räume harren ungenutzt der Fertigstellung und werden dringend gebraucht. Du kannst das Chaos auf dem Bild erahnen- es liegt immer noch einige Arbeit vor uns, auch wenn der Vordergrund des Bildes unseren größten Fortschritt zeigt: Das Ankleidezimmer!

Das Traummannhaus ist niedlich, klein und verwinkelt. Wir haben viele Durchgangszimmer und die Einrichtung ist eine Herausforderung. Ich bin ganz ehrlich: Als der Traummann es mir zum ersten Mal gezeigt hat, habe ich ihn schockiert gefragt, warum er dieses Haus gekauft hat!


Das Traummannhaus: Arbeit für ein halbes Leben

Baufix Farbakzente mischen

Das Traummannhaus bietet Arbeit für ein halbes Leben. Inzwischen habe ich den Charme des Häuschchens aber erkannt und freue mich wie viel man aus den Räumen herausholen kann!

Zurück also zu unserem größten Fortschritt: Dem Ankleidezimmer. Dass wir ein Ankleidezimmer haben werden ist kein Luxus-Anspruch, in diesem Haus ist es eine Notwendigkeit. Leider sind die Türen im recht engen Schlafzimmer so angeordnet, dass es unmöglich wird einen Kleiderschrank für zwei Personen unterzubringen. Daher haben wir uns entschieden die Tür zum dahinter liegenden, ehemaligen Arbeitszimmer des Hauses auszuhängen und die Räume gemeinsam zu nutzen.

Bevor der Traummann das Haus gekauft hat, wurde Jahrzehnte lang kaum darin renoviert. Auf Grund des Alters war es den vorherigen Bewohnern nicht möglich. Daher sind wir mit einigen raumgestalterische Eigenheiten der 70er und 80er Jahre konfrontiert, deren Beseitigung viel Aufwand ist: Styropor-Vertäfelung an den Decken, Wandvertäfelungen, poröse, vollflächig verklebte Teppichböden.

weiße Farbe Aufrühren

Im Ankleidezimmer bedeutete das eine Menge Vorarbeit bevor ich meine Wand mit Farbverlauf streichen konnte: Styropor und Kleber von der Decke kratzen. Neu verputzen, zwischenschleifen, erneut verputzen. Wände verputzen und in weiß grundieren. Da das Zimmer vorher ein Raucherzimmer war, haben wir hierfür eine Isolierfarbe genutzt. Anschließend haben wir mit Baufix- Malerraumweiß übergestrichen, das unglaublich strahlend weiß wird!

Dass wir den Putz direkt streichen und nicht tapeziert haben, hat einen Vorteil: um die Wand mit Farbverlauf streichen zu können, braucht man einige Feuchtigkeit. Ich musste mir hier keine Sorgen machen damit die Tapete zu lösen!


Wand mit Farbverlauf streichen – Schritt für Schritt

Wand mit Farbverlauf streichen: Das Material- Baufix Malerraumweiß, Baufix Farbakzente mint und Betongrau

Wie du weißt, mag ich es eigentlich gern rosa. Der Traummann ist von dieser Farbwahl jedoch wenig angetan. Glücklicherweise gibt es bei uns aber eine unbestrittene Kompromissfarbe, die wir im Wohnbereich beide gerne mögen: Grau. Daher war klar, dass wir die Wand mit einem Farbverlauf in grau streichen – für etwas frische habe ich zusätzlich Mint gewählt. Der geplante Farbverlauf sollte von Grau am Boden hoch zu hellem Mint an der Decke reichen. Damit ich die Farben gut mischen und in verschiedenen Nuancen anrühren kann, habe ich die Baufix Farbakzente und Baufix Maler- Raumweiß kombiniert. Die Produkte haben für mich einige Vorteile:

Farbe anmischen

Die Farbakzente sind in kleiner Menge (7qm) erhältlich, sodass keine großen Mengen, wie es oft nach dem Anmischen von Farben ist, zurückbleiben, wenn du nur Akzente setzen möchtest. Außerdem decken die Farben sehr gut.

Mit dem Maler-Raumweiß kannst du die Farbakzente Abtönen, was ich für den Farbverlauf getan habe. In einer flachen Wanne habe ich nacheinander 6 Nuancen angemischt. Drei davon mit mehr grau als mint, die anderen drei mit zunehmendem Anteil mint. Dabei habe ich immer die gemischte Menge halbiert, eine Hälfte in einem Glas zur Seite gestellt und in die andere Hälfte weiß und mint gegeben. So sind sich die Farbnuancen später sehr ähnlich und ergeben einen schönen Verlauf.


Streichen in 4 Akten – erster Durchgang

Wand mit Farbverlauf streichen erste Schritte

Eine Wand mit Farbverlauf streichen ist ein Geduldspiel. ich warne dich vor: damit der Verlauf wirklich gleichmäßig wird, solltest dich darauf einstellen die Wand ca. 4 mal zu streichen. Das Ergebnis entschädigt dich aber sicher für den Aufwand. Ich habe zur Decke und der anderen Wand sowie dem Türrahmen einen Abstand von 10cm abgeklebt- unsere Decken sind sehr niedrig, weshalb ich die optische Streckung des Raumes brauche.

Teile nachdem du alles abgeklebt hast, die Wand in 6 Segmente ungefähr gleicher Höhe ein. Das ist die grobe Verteilung deiner Farbnuancen auf der Wand. Nun wird jedes dieser Segmente noch einmal geteilt. Das Markiert die Übergänge zwischen den Nuancen.

Wand mit Farbverlauf streichen

Du beginnst im ersten Durchgang von unten nach oben die Wand zu streichen. Die angemischten 6 Nuancen sind die Basis-Farben der Segmente. In der unteren Hälfte des Segments direkt am Boden kannst du noch ein wenig grau hinzugeben oder aus der reinen betongrauen Farbe heraus arbeiten. In der oberen Hälfte dieses Segments vermischst du die Farbe schon etwas mit der Farbe aus dem Folgesegment. Dieses Mischen erfolgt durch ineinanderrollen der Farben auf der Wand! Das ist bei Wandfarben nicht ganz einfach, da sie dickflüssig sind und nicht ineinander verlaufen. Arbeite daher mit wenig Farbe und feuchte die Wand etwas an. Arbeite dich in Querstreifen die Wand hinauf. im obersten Segment kannst du für die obere Hälfte etwas weiß zugeben um den Verlauf abzuschließen.


Streichen – Durchgang zwei bis vier

Wand mit Farbverlauf- Zwischenergebnis

Nachdem der erste Anstrich getrocknet ist, beginnst du mit dem zweiten Anstrich von oben. Du kannst der Farbe für das oberste Segment wieder etwas Weiß zugeben um sie an der oberen Kante etwas heller zu gestalten. Arbeite dich dann von oben nach unten langsam vor. Dieses mal nutzt du statt der klassischen Fell-Walze eine Schaumstoffwalze zu streichen! Du kannst die Walze ebenfalls mit etwas Wasser anfeuchten, damit sie weniger Farbe aufnimmt. Arbeite mit der Walze die Farbnuancen gut ineinander damit die Anfangs noch streifigen Übergänge gleichmäßiger werden! Die Farbe darf durch das Wasser beim Vertreiben auf der Wand leicht schaumig werden!

Lass die Wand anschließend nicht trocknen sondern wasche dein Werkzeug gründlich aus und beginne wieder von oben, in der noch feuchten Farbe mit dem dritten und schließlich dem vierten Durchgang. Auch hierbei kannst du die Schaumstoffwalze wieder etwas mit Wasser befeuchten um die Übergänge zwischen den Farbnuancen gut zu vermischen. Wenn du fertig bist, entferne das Klebeband solange die Farbe noch feucht ist!


Eine Wand mit Farbverlauf streichen – Das Ergebnis

Wand mit Farbverlauf von grau nach mint

Leider ist das Ankleidezimmer noch nicht komplett fertig, aber die Wand mit dem Farbverlauf liebe ich! Daher habe ich schon mal ein Foto von meiner Mood-Corner für dich aufgenommen. Eine solche Ecke richte ich mir dann ein, wenn ich eine Entscheidung treffen muss, wie ein Raum später aussehen soll. In diesem Fall betrifft die Entscheidung die Auswahl des Fußbodens. Das helle Laminat ist ein Rest von der Renovierung des Zwergenzimmers. Ich muss es nun ein paar Tage auf mich wirken lassen, um mich zu entscheiden ob ich einen so hellen oder doch eher einen dunklen Fußboden möchte. Anschließend werden dann natürlich auch die Fußleisten ausgetauscht.

Wie gehst du vor, wenn du einen Raum gestalten möchtest? Eine Mood-Corner hilft mir für die nächsten Schritte, um den ersten Schritt zu planen nutze ich aber gerne das Internet. Die Idee für den Farbverlauf kam mir, als ich die Seite von Baufix Farbakzente durchstöbert habe. Dort gibt es einen Farbverlauf von Antrazith nach hellgelb – sehr sehr cool, aber etwas zu dunkel für unseren kleinen Raum. Die Inspiration passte aber, sodass ich es mit leicht aufgehellten Farben nachgemacht habe!

Auch Pinterest finde ich eine tolle Inspiration für erste Ideen – mein Moodboard zum Ankleidezimmer habe ich dir dort als Pinnwand freigegeben!

Erste Schritte der Vorbereitung kannst du übrigens in meinem Beitrag zum Schrank aufarbeiten nachlesen – die Kommode die du hier in meiner Mood-Corner siehst, habe ich vor einigen Wochen aufgearbeitet damit sie ihren Platz im Ankleidezimmer findet!


Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wiederfindest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring! Wenn du selbst auf der Suche nach Inspirationen bist, dann schau dir doch mal meine Pinnwände an!


verlinkt: Lieblingsstücke, Sonntagsglück
Folgen:
Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.