Anzeige: Süße Haarspange selbermachen und Spielzeug reparieren

Anzeige: Süße Haarspange selbermachen und Spielzeug reparieren

Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Manchmal bemerke ich, dass ich mich mit meinen Alltagsmaterialien noch nie richtig auseinandergesetzt habe. Kennst du das? Man verwendet etwas im Alltag oder im Bastelzimmer und denkt nie so richtig darüber nach, wie man es am besten nutzt und was es für Möglichkeiten bietet. Es hat seinen, gewohnten Zweck und kommt aus dieser „Schublade“ nicht heraus. Mir ging es mit Klebstoffen so! Ich habe verschiedene Klebstoffe für die unterschiedlichsten Zwecke und habe nie hinterfragt, ob es eigentlich auch andere Klebstoffe gibt, die sich für meine Projekte besser eignen. Zum Glück bin ich durch Zufall auf die Firma PETEC gestoßen, die mir ein großes Paket Klebstoffe zum Ausprobieren geschickt hat. Darin habe ich einige Schätze entdeckt, gegen die meine „Gewohnheitsprodukte“ nicht ankommen! Heute zeige ich dir also wie du eine süße Haarspange selbermachen kannst und stelle dir die passenden Klebstoffe für das Projekt vor!


Klebstoffe von PETEC – der passende Kleber für jeden Zweck

Ich wurde auf die Klebstoffe von PETEC aufmerksam, weil ich den passenden Kleber zum Sichern von Buchschrauben suchte. Vielleicht hast du es schon mal gelesen: viele Taschennäherinnen fixieren die Buchschrauben, mit denen sie Schnallen oder Gurte befestigen, zusätzlich mit einem kleinen Tropfen Kleber. Bisher war ich davon ausgegangen, dass es nicht nötig ist, die Schrauben an Taschen zusätzlich zu sichern. Als sich nun, besonders bei dickeren Materiallagen, einige meiner Griffe lösten, die ich nur verschraubt hatte, kam ich ins Grübeln. Ich entschied mich also dem Sichern der Schrauben eine Chance zu geben.

Wie du weißt, bin ich ein Fan von universell einsetzbaren DIY-Zutaten. Ich liebe es, wenn ich einen Stift auf unterschiedlichsten Materialien nutzen kann, wenn ich eine Nähmaschinennadel habe, die sauber und zuverlässig unterschiedlichste Stoffe näht. Genau so ist es eben auch beim Kleber: Am liebsten möchte ich ein Allroundtalent. Daher habe ich mich obwohl PETEC eine spezielle Schraubensicherung im Sortiment hat, entschieden einen Klebstoff zu testen, der mir auch für weitere Zwecke sinnvoll schien: mein Mut wurde belohnt!

PETEC Speedbond

Der Kleber meiner Wahl ist PETEC Speedbond. Wie viele andere Produkte in Sortiment der Firma ist auch dieser Kleber für den Automobil-Bereich geeignet. Bricht zum Beispiel ein Halteclip von einem Kunststoffteil ab, kann er mit diesem Kleber wieder fixiert werden. Da Speedbond ein Cyanacrylat-Kleber ist – also verwand mit herkömmlichen Sekundenklebern – ist er für viele verschiedene Zwecke nutzbar. Neben der Befestigung der süßen Kunstlederblumen auf dem Bobby Pin beim Haarspange selbermachen und dem Sichern von Buchschrauben, hat er bei uns eine weitere wichtige Aufgabe!

<br>

Heppo muss ins Krankenhaus

„Mama, Heppo muss ins Krankenhaus! Heppo ist kaputt, er hat sich ein Auge gebrochen!“ fast wöchentlich kommt der Zwerg mit lädierten und zerbrochenen Kunststoff-Spielzeugen in Mamas Spielzeug-Krankenhaus. Er hält seinen Dinos die Pfote und seinen Autos den Reifen, erklärt Kuscheltieren, dass es nicht wehtut, wenn sie genäht werden und dass er sie lieb hat und sie in den Arm nehmen wird, wenn sie wieder heile sind. Jedes Mal gebe ich mein Bestes. Ich flicke und klebe, aber nicht immer sind die Operationen erfolgreich. Gerade wenn Kunststoffteile gesplittert sind, ist es schwer sie wieder zusammenzusetzen.

Gute Klebstoffe – nachhaltiger Leben

Wie du weißt, achte ich sehr darauf was ich kaufe und für welche Dinge ich einen bleibenden Fußabdruck auf dieser Welt hinterlasse. Zugleich ist mir aber auch wichtig, dass der Zwerg Spielzeuge bekommt, an denen er Spaß hat und zu denen er einen Bezug entwickelt. unglücklicherweise steht dieser Wunsch in einem harten Kontrast dazu, wenig Spielsachen aus Kunststoff zu kaufen. Ich habe generell nichts gegen Spielzeuge aus Kunststoffen –

Leider sind aber viele dieser Sachen nicht besonders haltbar! Ein Weg, den ich konsequent gehe, ist sie gebraucht zu kaufen. Das erhöht jedoch nicht unbedingt ihre Lebensdauer – manche der Spielsachen kommen schon mit kleinen Schäden zu uns. Der entscheidende Grund, weshalb ich mich für den PETEC Speedbond Hochleistungsklebstoff entschieden habe, war letztlich, dass ich mir bessere Ergebnisse bei der Reperatur kaputter Spielsachen erhofft habe. Reparieren ist nachhaltiger als ersetzen und ich finde daher ist es den Versuch immer wert!

Mit dem Hochleistungsklebstoff kann eine große Anzahl Materialien verklebt werden. Zum Beispiel eignet er sich auch für die Keramik heruntergefallender Lieblingstassen! Anders als bei den herkömmlichen Klebern, aus dem Supermarkt, gibt zusätzlich zum Klebstoff einen Filler. Damit können Lücken geschlossen werden und durch die größere Oberfläche (es ist ein Pulver aus vielen kleinen „Kügelchen“) wird die Klebkraft erhöht. Für Splitterbrüche an Lieblingsspielzeugen ein wahrer Segen!


Die Nutzung ist sehr einfach: Mit dem Multi-Cleaner wird die Klebefläche gereinigt und entfettet. Damit der Klebstoff besonders schnell aushärtet, wird anschließend eine der Klebeflächen mit dem Aktivator Spray besprüht. Nun gibt man den Klebstoff auf die andere Klebefläche und Drückt die Flächen anschließend zusammen. Nach dem Aushärten des Klebers wird erneut etwas Klebstoff auf Lücken aufgetragen und der Filler darauf gestreut. Schon ist Heppo bereit für die Entlassung ins Kinderzimmer und kann sich seine Umarmung abholen!


Haarspange selbermachen

Natürlich kann man mit den Klebern von PETEC nicht nur reparieren sondern auch Neues erschaffen. Ich habe dir versprochen, eine kleine Anleitung zum Haarspange selbermachen zu liefern, und hier kommt sie! Zusätzlich zum PETEC Speedbond habe ich den Profilgummikleber verwendet – er ist perfekt um Teile zu verbinden die Flexibel sind, weshalb ich ihn auch schon in meinem Video zu dem Katzenuntersetzern aus Kunstleder genutzt habe.


Zum Haarspange selbermachen brauchst du folgende Materialien:

  • PETEC Speedbond Aktivatorspray,
  • PETEC Speedbond Hochleistungsklebstoff,
  • PETEC Multi-Cleaner,
  • PETEC Profilgummikleber,
  • Kunstlederreste
  • Schneidplotter
  • Bobby Pins

Die Plotterdatei kannst du hier herunterladen


Für die Haarspangen habe ich Blumen aus Kunstleder geplottet (die passenden Einstellungen habe ich wie im Video zu den Untersetzern gemacht) und diese anschließend mittig mit einem Punkt des Profilgummiklebers verbunden. Ich finde die Blumen süßer, wenn sie dadurch etwas Volumen bekommen!

Wichtig ist, dass der Profilgummikleber auf beide Klebflächen gegen wird. Dann lässt man ihn für 10 Minuten ablüften und drückt die Flächen anschließend zusammen. In den 10 Minuten, die die Lösemittel benötigen um zu verdunsten, rücken die Klebstoffteilchen zusammen und der Kleber entwickelt seine Kraft. Du kannst diese Wartezeit nutzen um deinen Arbeitsplatz schon etwas aufzuräumen…

Wenn alle Blumen miteinander verbunden sind, reinigst du die Bobby Pins mit dem Multi Cleaner. So werden Fett oder Rückstände von Pflegeprodukten entfernt.

Nun gibst du einen Tropfen des Hochleistungsklebstoffs auf das geschlossene Ende eines der Pins.

Drücke nun eine Kunstlederblume mittig auf den Klebstofftropfen und warte einige Sekunden Nun kannst du das Aktivator Spray aufsprühen um die Aushärtung des Klebers zu beschleunigen. Teste vorab an einem Reststück deines Kunstleders, dass es nicht verfärbt wenn du das Spray benutzt!

Fertig! Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren süßer Frisuren mit deinen neuen Haarspangen! Und ich hoffe, dass dir mein Tipp zur Reperatur von Kunststoffgegenständen weiterhilft!


Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wiederfindest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring! Wenn du selbst auf der Suche nach Inspirationen bist, dann schau dir doch mal meine Pinnwände an!


verlinkt: Hot, Creadienstag, Sonntagsglück, Lieblingsstücke

Folgen:
Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.