Anzeige: Babyschühchen nähen – ein neues Japan DIY mit Yakult

Anzeige: Babyschühchen nähen – ein neues Japan DIY mit Yakult

Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Ich bin Tante, Yay! Damit kann ich nun ganz offiziell süße Babysachen nähen und dir hier auf dem Blog präsentieren! Vielleicht hast du Babyschühchen im japanischen Stil schon einmal gesehen? Ich habe ein Bisschen gebastelt, denn nicht nur ich bin ein riesen Japan-Fan, sondern auch meine Schwester. Entstanden ist ein Schnittmuster für 3 Größen – die Anleitung kannst du dir zur Feier des tollen Ereignisses kostenlos herunterladen! Außerdem möchte ich dir mein Geschenk zur Geburt meiner Nichte vorstellen, denn ich finde es sehr wichtig, dass nach einer Geburt nicht nur das Baby im Fokus steht, sondern auch seine Eltern bedacht werden. Was das mit Yakult zu tun hat? Diese Geschichte erzähle ich dir heute.


Yakult und Japan – Familien-Erinnerungen

Vor genau 21 Jahren stand es fest: ich würde mein absolutes Traum- Reiseziel besuchen. Japan! Den Traum hatte ich nicht etwa als Erwachsene oder Jugendliche entwickelt, er war, wie auch bei meinen Schwestern, in der Kindheit entstanden. Ein Grund war das Fernsehprogramm am Nachmittag in den 90er Jahren. Wir liebten die Anime-Serien. Andererseits liegt das Interesse an Japan in unserer Familiengeschichte begründet, denn meine Eltern lernten sich auf einer Reise ins Land der aufgehenden Sonne kennen.

Natürlich hätte ich nicht zu träumen gewagt, dass wir mit der ganzen Familie in Japan Urlaub machen könnten. Flugreisen hatten wir bis dahin nie gemacht – teuer und anstrengend als sechsköpfige Familie! Nun also Japan, einmal auf die andere Seite der Erde, für die kompletten Sommerferien! Grund für die Reise war ein beruflicher Aufenthalt meines Vaters. Meine Mutter machte sich also mit mir und meinen Schwestern auf, um ihn zu besuchen. Es war für uns alle ein riesiges Abenteuer und es hat uns alle geprägt! Die Liebe zu Japan ist genauso geblieben wie die kleinen Rituale der Erinnerung an die Reise. Dazu gehört auch unsere Begeisterung für Yakult.


Yakult – ein Fläschchen voller Wissenschaft und Erinnerungen

In den kleinen Kunststoff-Fläschchen steckt eine große Portion Wissenschaft. Anders als bei einem Joghurt-Drink sind die in Yakult enthaltenen Shirota-Milchsäure-Bakterien gegenüber der Magensäure resistent und erreichen den Darm lebend. Entdeckt wurden sie bereits vor über 85 Jahren, und genau so lang wird auch an ihnen geforscht. In jedem Fläschchen Yakult stecken 20 Milliarden dieser Mikroorganismen!

Für unsere Familie steckt in Yakult viel mehr, denn auf der Japan-Reise, die uns alle so beeindruckt hat, haben wir Yakult kennengelernt. Die Geschichte, wie es einen Tag mit einem schlechten Anfang zu einem richtig guten Tag werden lies, habe ich bereits im vergangenen Jahr erzählt. Das Wichtigste war natürlich, dass Yakult einfach lecker ist! In einer Situation, in der der Einkauf für die Familie ohnehin herausfordernd war – wir konnten nicht lesen, was auf den Verpackungen der Lebensmittel stand – war meine Mutter nun also zusätzlich damit konfrontiert, dass wir sie bei jedem Einkauf beknieten, Yakult für uns zu kaufen. Sie löste das Problem pragmatisch: Wir könnten es uns zum Geburtstag wünschen! Ich weiß nicht, ob sie davon ausging, dass sich das Thema mit unserer Rückreise nach Deutschland erledigen würde, tatsächlich hat sie mit dieser Aussage ein Ritual geschaffen.


Babyschühchen nähen und Yakult verschenken – Tanten und Schwesternpflichten

Wie Yakult an Geburtstagen bei uns zum Ritual wurde? Nun, meine Mutter hatte die Rechnung nicht mit meiner damals 7-jährigen Schwester gemacht. Während sie viele Jahre enttäuscht war in den Sommerferien Geburtstag zu haben, erkannte sie nun ihre Chance: Sie würde „die kleinen Fläschchen“ – wie der Frühstücks-Drink in unserem Familien-Jargon heißt – zum Geburtstag bekommen! Als sie nach unserer Rückkehr feststellte, dass es Yakult auch in Deutschland gibt, wurde es fester Bestandteil jedes Geburtstagsfrühstücks.

Eben diese Schwester hat mich nun zur Tante gemacht. Nachdem sie im letzten Jahr in Japan auf Hochzeitsreise war und recht kurz danach die freudige Botschaft ihrer Schwangerschaft verkündete, stand fest, dass meine Nichte zur Geburt neben vielen selbstgenähten Kleidungsstücken auch etwas bekommen sollte, dass den Japan-Bezug unserer Familie zeigt. Daher habe ich nach einem Foto japanischer Babyschühchen das Schnittmuster „Ainara“ für die Größen 15-20 ( ca 0-9 Monate) erstellt, das du kostenlos herunterladen kannst. Der Stoff, ein original japanischer Baumwollstoff, ist natürlich bewusst gewählt: Kois zu beobachten war in Japan eine bei uns Schwestern sehr beliebte Beschäftigung!

Nach einer Geburt rückt die Mutter oft zu Gunsten des süßen Babys in den Hintergrund. Ich finde es aber sehr wichtig, auch an die frisch gebackenen Eltern zu denken. Wer frisch gebackene Eltern besucht, sollte immer etwas zu Essen mitbringen um sie zu entlasten und ihnen eine Freude zu machen. Für mich gehört Yakult als leckerer Start in den Tag zu meiner Me-Time. Damit meine Schwester und mein Schwager nach anstrengenden Nächten ebenfalls gut in den Tag kommen, habe ich ihnen neben den Baby-Schühchen auch Yakult Original geschenkt. Genau wie wir es aus Japan kennen. Ein echter Vorteil: Wenn wie in unserer Familie mit Yakult auf einen Geburtstag getrunken wird, kann auch die frisch gebackene Mutter mit Anstoßen!

Babyschühchen nähen – das Schnittmuster Ainara

Zum Babyschühchen nähen brauchst du nicht viel Material. Die süßen kleinen Pantoffeln werden aus Baumwollstoffen genäht und innen mit einem Vließ verstärkt. Ich habe als Sohle einen Rest Waffelpiquée verwendet. Außerdem brauchst du ein kleines Stück Gummiband, das man in die Babyschühchen nähen sollte, damit sie an der Ferse Halt finden.

Die Baby-Pantoffeln sind ein echtes Blitz-DIY. Ich habe sie innerhalb einer halben Stunde genäht. Dadurch sind sie auch ein schönes Projekt zum Nähen mit Kindern- beispielsweise für den Kleiderschrank der Babypuppe.



Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wiederfindest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring!


verlinkt: DfdaD
Folgen:
Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.