French-Knots Sticken für Anfänger

French-Knots Sticken für Anfänger

Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Ende März habe ich wieder die Messe H+H in Köln besucht um mich über die neuen Trends in der Handarbeitsszene zu informieren. Natürlich wurden viele interessante Materialien vorgestellt und man bekam einen guten Eindruck von Farben und Strukturen, die im Herbst und Winter 2019 eine Rolle spielen werden. Viel spannender fand ich allerdings die Trends bezüglich der Handarbeitstechniken. Anders als im letzten Jahr, habe ich mich entschieden keinen reinen Eventbericht zur H+H zu schreiben, sondern zu den Trends, an denen ich Spaß und Interesse habe, projektbezogene Beiträge zu gestalten. Heute möchte ich auf das Thema Handsticken eingehen, das ich in einem ersten Tutorial zum Thema Webstich-Rosen schon im vergangenen Sommer aufgegriffen hatte. Handsticken ist ein wichtiger Trend für 2019 und es gibt sehr einfache Stiche, die viel hermachen. Deswegen möchte ich dir heute erklären, wie du die sogenannten „French-Knots“ stickst, und dir ein neues Material zum Besticken vorstellen: Kunstleder mit einer feinen Lochung.


French Knots sticken – Das brauchst du

Auch wenn ich gerne frei Hand sticke und meine Arbeit hier ganz unvorbildlich nicht im Stickrahmen eingespannt ist, solltest du einen Rahmen verwenden. Die Arbeit wird dadurch stabilisiert, was es erleichtert ein gleichmäßiges Stichbild zu erzielen. Einige Hinweise dazu findest du schon in meinem Beitrag zu den Webstichrosen.



Da mein Material in diesem Fall durch die Lochung die Abstände vorgegeben hat und ich die Löcher nicht weiter aufziehen wollte, habe ich auf das feste Spannen im Rahmen verzichtet. Wenn du ein ungewöhnliches Material besticken möchtest, empfehle ich dir immer ein Teststück einzuspannen. So siehst du wie es sich im Rahmen verhält. Für die French-Knots hat sich das Einspannen des Kunstleders als hinderlich erwiesen. Die kleinen Knötchen werden durch die Spannung auf den Löchern leicht auf die Stoffrückseite gezogen.


French-Knots sticken

Als French-Knots werden kleine, kugelartige Knötchen bezeichnet, die deiner Stickarbeit ein dreidimensionales Element hinzufügen können und sie so interessanter machen. French-Knots werden auf deutsch schlicht als Knotenstich bezeichnet. Der englische Begriff ist im Internet jedoch geläufiger, sodass man auch viele Videos zur Ausführung des Stichs auf Youtube findet.

Eingesetzt wird der French Knot meistens in Kombination mit anderen Stichen. Üblicherweise kommt er in Blumenmotiven vor um einzelne Blüten an einer Rispe darzustellen, Flächen zwischen größeren Blumenmotiven zu gestalten oder die Mitte einer Blume auszufüllen. Du kannst ihn aber auch für jede Art plastischer Punkte nutzen, die du sticken möchtest. Um eine Stickarbeit mit Knotenstichen interessanter zu gestalten, kannst du einfach die Größe der Knoten variieren.


Schritt für Schritt zum French-Knot

Spanne deinen Stoff und eine Lage Stickvlies in den Stickrahmen ein. Die Vorlage, die du nachsticken möchtest liegt nun mittig im Rahmen. Der Stoff sollte trommelfest eingespannt werden. Wenn du einen elastischen Stoff bestickst, achte darauf dass der Stoff nicht gedehnt wird, wenn du ihn einspannst. Ein selbstklebendes Stickvlies auf der Rückseite hilft dir dabei!

Beginne wie bei jeder Stickarbeit damit, dass du am Ende des Fadens einen kleinen Knoten machst. Steche mindestens 5 cm von der Stelle an der du sticken möchtest entfernt von oben nach unten durch den Stoff. Der Knoten fixiert den Faden, bis du fertig gestickt hast. Dann wird er abgeschnitten und auf der Stoffrückseite vernäht. Nun beginnst du mit dem Sticken der French Knots.


Sticken ist einer der großen Handarbeitstrends 2019. In meinem Tutorial zeige ich dir, wie du dekorative French-Knots stickst!
1.
Steche in dem Punkt, in dem du den Knoten sticken möchtest von unten nach oben durch den Stoff und ziehe den Faden hindurch. Achte darauf dass der Faden nur so weit gezogen wird, dass das Gewebe nicht unter Spannung steht (Hierbei ist ein Stickrahmen hilfreich!)


Sticken ist einer der großen Handarbeitstrends 2019. In meinem Tutorial zeige ich dir, wie du dekorative French-Knots stickst!
2.
Wickle nun ganz nah an der Stelle, an der du die Nadel durch den Stoff geführt hast, den Faden 2-3mal um die Nadel. Je öfter du die Nadel umwickelst, desto größer wird das Knötchen. Taste dich dennoch langsam an die passende Zahl der Wickelungen heran, denn wenn du zu oft umschlingst, wird das Knötchen instabil.


Sticken ist einer der großen Handarbeitstrends 2019. In meinem Tutorial zeige ich dir, wie du dekorative French-Knots stickst!
3.
Straffe den Faden am Aussstich mit einem Finger und stich die umwickelte Nadel nahe neben diesem Punkt wieder durch den Stoff. Halte die Spannung des Fadens konstant, bis du die Nadel so weit durchgezogen hast, dass du den Zug unter deinem Finger spürst.


Sticken ist einer der großen Handarbeitstrends 2019. In meinem Tutorial zeige ich dir, wie du dekorative French-Knots stickst!
4.
Lockere nun langsam die Spannung und ziehe den Faden bis zum Ende durch den Stoff. Wiederhole den Vorgang so oft, bis du die gewünschte Anzahl von Knötchen erreicht hast.



Du willst auf dem Laufenden bleiben, wenn bei LaLilly Herzileien etwas Wichtiges passiert? Wenn du dich zu meinem Newsletter anmeldest, informiere ich dich über Angebote, wichtige Neuigkeiten, Probenähen und neue Schnittmuster! (klick)




Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wiederfindest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring! Wenn du selbst auf der Suche nach Inspirationen bist, dann schau dir doch mal meinePinnwände an!

Folgen:
Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.