Handsticken für Anfänger: Tutorial für dreidimensionale Rosen

Werbung: Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du etwas über einen solchen Link kaufst, unterstützt du meine Arbeit, da ich eine kleine provision erhalte. Du hast dadurch keine zusätzlichen Kosten. Näheres zum Thema Werbung findest du auf meiner Seite "Tranzparenz im Umgang mit Werbung"

 

Heute vor 111 Jahren wurde die mexikanische Malerin Frida Kahlo gebohren. Eine für mich inspirierende Frau, die Stärke, Schwäche und Feminismus symbolisiert. Wie jedes Vorbild hat auch Frida Kahlo nicht nur gute Seiten. Vieles aus ihrem Leben würde ich nicht direkt übernehmen. Das schöne an Vorbildern ist jedoch, dass man sich aussuchen kann von welchen ihrer Eigenschaften man sich inspirieren lassen möchte. Ich finde meine Inspiration in Aspekten ihrer Biografie aber auch in der Kunstperson, die durch viele Darstellungen die nach ihrem Tod entstanden sind erschaffen wurde. Als Hommage an dieses Gesamtbild habe ich ein Tutorial erstellt mit dem widerum ich dich inspirieren möchte. Handsticken für Anfänger, dreidimensionale Rosen im Stil der Blüten auf Fridas Kopfschmuck.

 

Das Handsticken ist eine etwas in Vergessenheit geratene Handarbeitstechnik, die langsam einen Aufschwung erfährt. Heute zeige ich dir, wie du dreidimensionale Rosen sticken kannst. Ein anfängertauglicher Stickstich mit großer Wirkung.

Frida Kahlo – Wer war sie und warum ist sie so faszinierend?

Müsste ich das Leben Frida Kahlos in einer Grafik zusammenfassen, würde ich eine Welle zeichnen. Ihr Leben ist geprägt von extremen Tiefpunkten, wie dem Busunglück, durch das sie ab ihrem 18. Lebensjahr immer wieder mit starken Schmerzen ans Bett gefesselt war. Die Tatsache keine Kinder bekommen zu können und von ihrem Mann wiederholt betrogen zu werden, verarbeitete sie in Ihrer Kunst. Trotz all dieser Tiefschläge fand sie immer wieder die Stärke sich zu berappeln und weiterzumachen. In Anbetracht der Härte die ihr Leben für sie, seelisch wie auch körperlich bereit hielt, ein Zeichen bewundernswerter Stärke.

Frida Kahlo lebte nach ihren eigenen Vorstellungen. In einer Zeit und einem Land, in dem Scheidungen unüblich waren, lies sie sich von ihrem Mann scheiden um ihn später erneut zu heiraten. Eine Unangepasstheit an das Frauenbild der damaligen Zeit, die sie durch die Fürsorge ihres Vaters im Kampf gegen die Folgen der Kinderlähmung mit auf den Weg bekam: Sie schwamm, spielte Fußball und fuhr Fahrrad, was für Mädchen damals unüblich war. Später konnte sie auf einen Schulabschluss hinarbeiten, der sie zum Medizinstudium berechtigt hätte, wäre nicht der Unfall dazwischengekommen, der ihr Leben veränderte.

Diese Umstände, aber auch, dass sie schon zu Schulzeiten dazu stand zu Lieben wen sie wollte, auch entgegen den Vorstellungen ihrer Familie eine Frau, macht sie zu einer Symbolfigur des Feminismus. Das mich Feminismus immer wieder beschäftigt hast du vielleicht schon in meinem Beitrag zum Unterwäsche nähen bemerkt…

 

Das Handsticken ist eine etwas in Vergessenheit geratene Handarbeitstechnik, die langsam einen Aufschwung erfährt. Heute zeige ich dir, wie du dreidimensionale Rosen sticken kannst. Ein anfängertauglicher Stickstich mit großer Wirkung.

Anleitung: Handsticken von Rosen mit dem Webstich

Inspiriert durch die Blumen, die in Frida Kahlos Bildern immer wieder in Form ihres Kopfschmucks eine Rolle spielen, habe ich ein Shirt mit einem Zitat der Malerin mit dreidimensionalen Rosen bestickt. Heute zeige ich dir, wie du diese Rosen einfach nachmachen kannst um Kleidung, Accessoires oder Dekorationen zu verziehren.

Keine Angst: Handsticken ist viel einfacher als du vielleicht denkst. Es braucht zwar etwas Zeit, aber dennoch wirst du auch schneller Ergebnisse sehen, als du jetzt vielleicht erwartest.

 

Du willst auf dem Laufenden bleiben, wenn bei LaLilly Herzileien etwas Wichtiges passiert? Wenn du dich zu meinem Newsletter anmeldest, informiere ich dich über Angebote, wichtige Neuigkeiten, Probenähen und neue Schnittmuster! (klick)

Materialien zum Handsticken

 

Handsticken für Anfänger: Wie du mit dem Webstich dreidimensionale Rosen stickst

 

Zum Handsticken brauchst du nicht viel:

Sticktwist in der gewünschten Farbe (oder auch mehreren),

einen Stickrahmen aus Holz oder Kunststoff,

eine spitze Schere, wie zum Beispiel die Storchenschere,

Sticknadeln (Sticknadeln haben eine abgerundete Spitze, die die Fäden des Stoffs auseinanderschiebt ohne sie zu verletzen, wenn du stickst.)

Trickmarker oder einen anderen löschbaren Stift

Das sind die wichtigsten Materialien. Dazu empfehle ich dir für elastische Stoffe ein Stickvlies zum Außreißen oder Aufkleben zu verwenden. Und natürlich brauchst du das Material, das du besticken möchtest.

 

Rosen sticken Schritt für Schritt

 

Handsticken für Anfänger: Wie du mit dem Webstich dreidimensionale Rosen stickst

 

Als erstes musst du den Stoff, den du besticken möchtest, in den Stickrahmen einspannen. Wenn du einen elastischen Stoff verwendest, empfehle ich dir vorher ein Stickvlies auf die Rückseite aufzukleben. Du kannst dazu ein ausreißbares Vlies mit einem temporären Sprühkleber aufbringen oder ein selbstklebendes Vlies verwenden. Das Vlies verhindert, dass sich der Stoff beim Sticken, besonders zwischen den Stichen, undschön verzieht.

Lege nun den inneren Kreis deines Stickrahmens (der Teil ohne Schraube) auf eine glatte Oberfläche. Lege den zu bestickenden Stoff darauf und platziere den Bereich in dem du sticken möchtest mittig. Nun schiebst du von oben gleichmäßig den Äußeren Ring über den Stoff. Ziehe die Schraube fest, sodass der Stoff nicht verrutschen kann. Er sollte “trommelfest” im Rahmen sitzen, das erleichtert dir das festziehen der Stiche ohne dass der Stoff verzogen wird.

 

Handsticken für Anfänger: Wie du mit dem Webstich dreidimensionale Rosen stickst

 

Nun nimmst du einen Faden deines Sticktwist und teilst ihn. Ich sticke mit maximal drei Fäden gleichzeitig. So dauert es natürlich länger bis eine Blüte fertig ist, sie werden aber auch filigraner und plastischer. Fädele die Fäden in deine Sticknadel ein und Nähe im Zentrum deiner späteren Blüte dreimal auf der Stelle um den Mittelpunkt zu fixieren.

 

Handsticken für Anfänger: Wie du mit dem Webstich dreidimensionale Rosen stickst

Steche von der Mitte aus oberhalb des Stoffs nach außen und unterhalb zurück zur Mitte. Das machst du fünf Mal mit gleichlangen Stichen (Die Enden der Stiche sind die Ecken eines Fünfecks). Komme nach dem letzten Stich zurück zur oberen Mitte. Diese fünf Stiche bilden das Gerüst auf dem du deine Rose webst. Stelle sicher, dass der Faden nicht zu locker ist!

Handsticken für Anfänger: Wie du mit dem Webstich dreidimensionale Rosen stickst

Der Faden wird nun immer so gewebt, dass er einen Faden überspringt und unter dem nächsten hindurch führt. Da dein Grundgerüst eine ungerade Anzahl von Stichen hat, versetzt sich die Webung von Runde zu Runde. Das bedeutet, dass du in Runde zwei Stiche an der Position über das gerüst führst, an der er in Runde eins darunter hindurch verlief. Dieser Wechsel ergibt die Wirkung einer natürlichen Blüte, bei der die Blätter “auf Lücke” angeordnet sind.

Webe den Faden um die Rose, bis dein Grundgerüst verdeckt wird. Dann vernähst du den Faden auf der Unterseite des Stoffs. Sollte einer der Stiche länger sein, als die anderen, sodass er nicht verdeckt wird, kannst du an dieser Position ein Blatt sticken.

 

Handsticken für Anfänger: Wie du mit dem Webstich dreidimensionale Rosen stickst

Zeichne dir das Blatt, das du sticken möchtest als Kontur auf. Vernähe unterhalb deiner Blüte den Faden für dein Blatt mit drei Stichen auf der Stelle. Nun Stickst du zuerst die Kontur nach. Steche dazu von oben durch den Punkt in dem das Blatt am stärksten gewölbt ist. Nun stichst du unterhalb den nächsten Stich in Richtung Blattspitze. Oberhalb stichst du zurück zur Blattmitte- nun siehst du den ersten Bogen der Blattkontur. Unterhalb des Stoffes stichst du zum Anfang zurück und wiederholst diesen Vorgang auf der anderen Seite des Blattes und zuletzt entlang der Mitte, die das Blatt in zwei Hälften einteilt.

Handsticken für Anfänger: Wie du mit dem Webstich dreidimensionale Rosen stickst

Nun beginnst du das Blatt mit Satinstichen auszufüllen. Beim Satinstich werden nebeneinanderlaufende, die zu füllende Fläche überspannende Stiche gesetzt. Durch die dicht beieinanderliegenden Stiche scheint kein Stoff mehr durch die Fläche durch. Beginne an der Seite des Blatts an der du den Faden zuletzt nach oben geführt hast. Du stichst immer von der Kontur zur Mitte oberhalb des Stoffs. In den Rundungen stichst du an der Blattmitte mehrmals durch die gleiche Position, während die Stiche außen an der Kontur nebeneinander liegen. So kann jeder Stich, wie die Adern eines echten Blattes bis zur Mitte verlaufen. Dein Blatt wirkt so natürlicher als wenn du wie bei einer diagonalen Schraffur im immer gleichen Winkel stickst.

Handsticken für Anfänger: Wie du mit dem Webstich dreidimensionale Rosen stickst

Fülle die komplette Fläche auf beiden Seiten der Blattmitte aus.

 

Nun kennst du alle Stiche die du brauchst um mein Shirt nachzumachen. Wenn du mit mehreren Farben stickst oder webst, kannst du die Wirkung weiter beeinfussen und mehr Tiefe erzeugen, beispielsweise indem du innen in der Rose mit einer dunkleren Farbe webst als außen. Auch bei den Blättern empfehle ich dir unterschiedliche Farben zu nutzen um den Platz zwischen den Blüten auszufüllen.

Ich hoffe das Tutorial nimmt dir die Angst vorm Sticken- Probiere es unbedingt einmal aus, es ist sehr entspannend und die gestaltungsmöglichkeiten sind vielfältiger als beim Plotten oder Maschinensticken. Ich bin überzeugt, Handsticken wird ein neuer Trend!

 

Handsticken für Anfänger: Wie du mit dem Webstich dreidimensionale Rosen stickst Handsticken für Anfänger: Wie du mit dem Webstich dreidimensionale Rosen stickst Handsticken für Anfänger: Wie du mit dem Webstich dreidimensionale Rosen stickst

 

Folge:
Werbung: Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du etwas über einen solchen Link kaufst, unterstützt du meine Arbeit, da ich eine kleine provision erhalte. Du hast dadurch keine zusätzlichen Kosten. Näheres zum Thema Werbung findest du auf meiner Seite "Tranzparenz im Umgang mit Werbung"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.