Neues Clutch-Schnittmuster – Circleclutch & Hexagonclutch Lilybel

Neues Clutch-Schnittmuster – Circleclutch & Hexagonclutch Lilybel

Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Kurz vor Ende des Jahres habe ich heute noch ein neues Clutch-Schnittmuster, das ich dir vorstellen möchte. Wie du weißt, war mein erstes eigenes Schnittmuster ebenfalls für eine Clutch, denn ich finde die kleinen Taschen nicht nur elegant sondern auch sehr vielseitig. Im Handumdrehen kannst du mit einem Clutch-Schnittmuster auch eine kleine Umhängetasche oder eine Bauchtasche nähen!


Lilybels langer Weg zur Veröffentlichung

Es ist schon fast lächerlich, wenn ich wieder mit den Worten „was lange währt wird endlich gut“ starte. Ich glaube, fast jedes meiner Schnittmuster hat einen langen Weg zurückgelegt, von der Idee bis zur Veröffentlichung. Lilybel ist aber garnicht wegen Überarbeitungsrunden im Probenähen oder langer Vorbereitungenso lange nicht erschienen. Mein neues Clucth-Schnittmuster ist ein Opfer meiner akuten aber auch chronischen Aufschieberitis!

Aufschieberitis- darf man gute Vorsätze schon vor Weihnachten fassen?

Tatsächlich habe ich als Designerin so meine Schwächen. Klar, Schwächen haben wir alle, aber das entscheidende ist, ob sie uns im Weg stehen. Meine Schwäche, die Aufschieberitis tut das manchmal. Stell es dir so vor: ich habe den ganzen Kopf voll Ideen. Mein Designprozess beginnt also damit, dass ich mich an einer dieser Flüchtigen Ideen festbeiße und über mehrere Tage darüber nachdenke.

In meinem Kopf entsteht ein Bild, dem Bild fügen sich Details hinzu… Auf jedem Weg, den ich in diesen Tagen zurücklege, analysiere ich Taschen. Was hat die Tasche der Frau im Zug, was mir praktisch erscheint, was gibt es für Besonderheiten bei Griffen, Klappen und Verschlüssen? Die Tasche im Schaufenster, was für eine tolle Farbe, könnte die auch zu meinem Schnitt passen? – Und wie elegant diese Wildlederoptik in einer schlichten Form ist, das ist einen Versuch wert- vielleicht passt das Knautschige, schwach Verstärkte für meine Idee auch? Wenn diese Phase voranschreitet, gibt es zwei Wege: direkt an den Computer und das Schnittmuster zeichnen, oder eine Skizze im Notizbuch machen mit allen Ideen und Details, vielleicht dem ein oder anderen Foto oder Materialschnipsel zur Veranschaulichung.

Mein Problem: Ich ziehe den Weg das Schnittmuster zu zeichnen vor, dann habe ich alles parat und kann kein Feature vergessen das ich geplant hatte. Wenn ich dann aber keine Zeit habe zu nähen, liegt es erstmal ungenutzt auf der Festplatte.


Wie es dem Clutch-Schnittmuster Lilybel erging

Lilybel hat es sogar noch zwei Schritte weiter gebracht! Ich habe den Schnitt gezeichnet, habe ihn genäht, die Arbeitsschritte fotografiert und die fertige Tasche abgelichtet. Eigentlich hätte das Probenähen schon im Mai 2018 starten können. Wenn da nicht die Aufschieberitis wäre. Und wäre da nicht die DSGVO gekommen, denn die hatte Vorrang vor dem Schreiben der Anleitung. Genau das ist mein Problem: Ich liebe es zwar, die Anleitung zu schreiben und alles vorzubereiten, aber neue Ideen und wichtige Erledigungen durchkreuzen mir manchmal diesen Prozess. Noch schlimmer: Ich mag es nicht, einen Schnitt zu oft zu nähen und nachdem ich im Frühjahr feststellte, dass ich neue Fotos für die Anleitung brauche, verzögerte das die Umsetzung erneut für einige Monate!

Daher ist mein Plan für 2020: Schluss mit der Aufschieberitis! Ich habe einen Halbjahresplan geschrieben, in dem schon jetzt steht, in welchem MMonat welche meiner bisherigen Ideen und meiner nicht abgeschlossenen Anleitungen veröffentlicht werden sollen. Ich baue diese Ufos ab! Dass ich Lilybel aus dem Dornröschenschlaf geholt habe, ist dabei schonmal ein guter Anfang!


Hexagonclutch und Circleclutch – das Clutch-Schnittmuster Lilybel

Eine Clutch nähen? Und was für eine! mit dem neuen Foldover Clutch-Schnittmuster Hexagonclutch & Circleclutch Lilybel wird die Tasche etwas ganz besonderes!

Lilybel ist ein Schnittmuster für zwei Clutches, die dem gleichen Prinzip folgen aber eine unterschiedliche Form haben. Das Clutch-Schnittmuster basiert auf geometrischen Grundformen, durch den Foldover-Stil werden diese jedoch halbiert, wodurch sich eine raffinierte Optik ergibt.

Um den Tragekomfort auch für diejenigen zu gewährleisten, die gern die Hände frei haben, ist in der Anleitung auch das Nähen einer Bauchtaschen-Variante, eines Schultergurtes und einer Handgelenkschlaufe beschrieben. Wenn die Gurte mit Karabinern befestigt werden, kann man sogar ganz einfach zwischen den unterschiedlichen Trageoptionen wechseln. Auch eine Taschenkette eignet sich als Ergänzung zur Clutch.

Durch die recht einfache Grundform sind die Clutches auch für Anfänger umsetzbar- allerdings braucht das saubere Einnähen des Reißverschlusses in der Rundung etwas Geduld. Bei der Materialwahl sind dafür viele Freiheiten möglich. Auch wenn ich gern mit Kunstleder arbeite, kannst du auch ein einfacher zu verarbeitendes Material wie Canvas nutzen!


Meine beiden Lilybels sind komplett aus Materialien von Snaply entstanden. Das pinke Kunstleder ist ein Double-Face-Material, das auf der anderen Seite einen tollen Aubergine-Ton hat. Wenn man auf ein Reißverschlussfach verzichtet könnte man daraus sogar eine ungefütterte Tasche nähen! Das Kunstleder in Marmoroptik hat es mir besonders angetan- es lässt sich super verarbeiten!

Das Schnittmuster für Lilybel bekommst du bis zum 27.12.19 mit einem Einführungsrabatt von 40%!


Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wiederfindest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring! Wenn du selbst auf der Suche nach Inspirationen bist, dann schau dir doch mal meine Pinnwände an!


verlinkt: DfdaD, Sewlala

Folgen:
Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.