Topflappen nähen – Anleitung kostenlos

Topflappen nähen – Anleitung kostenlos

Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Gestern haben wir endlich gebacken! Erst wenn die ersten selbstgebackenen Plätzchen auf dem Tisch stehen, fängt für mich die Vorweihnachtszeit so richtig an! Und was passt da perfekt? Endlich eine Schuld bei euch einzulösen! Denn ich habe euch schon vor einem guten Jahr etwas gezeigt und ein Tutorial versprochen. Dann kam ganz viel Leben dazwischen, aber heute heißt es nun endlich: Topflappen nähen – Anleitung kostenlos! Damit ihr sie noch als Last-Minute Geschenk umsetzen könnt und euch auch selbst nicht die Finger verbrennen müsst!


Topflappen nähen – das brauchst du

Ich habe meine Topflappen aus Waffelpiqué genäht. Dieses Material liebe ich für kleinere und größere Interior-Nähprojekte. Durch die Struktur wirken auch die Uni-farbenen Stoffe interessant und die lockere Webung der „Kästchen“ gibt dem Stoff ein angenehmes Volumen. So fühlt er sich weich an, ist flexibel und dennoch, durch die Luft die sich zwischen den Fasern sammeln kann, isolierend. Natürlich kannst du auch andere Stoffe nutzen, wenn du die Topflappen nähen möchtest!

Die Topflappen sind ein wirklich einfaches Projekt, das auch Anfänger schon nähen können. Das Einsetzen der Ösen ist optional- ich finde sie optisch allerdings sehr schön und kann dir die Topflappen auch sehr als Übungsprojekt für das Einschlagen von Ösen ans Herz legen.

MAterialliste


  • 0,5m x 0,5 m Waffelpiquee
  • 0,5m x 0,5 m Thermolam
  • 2 Ösen mit Scheiben, 14mm Durchmesser
  • Ösenwerkzeug 14mm & Hammer
  • Nähgarn
  • Stoffschere & kleine scharfe Schere
  • Nähmaschine
  • Variolange mit 8mm Ösen-Werkzeug

Topflappen nähen – so gehts!


Vor dem Nähen kommt der Zuschnitt. Dieser ist hier sehr einfach: Schneide deinen Stoff und dein Thermolam in 4 Quadrate mit 25 cm Kantenlänge! Beim Waffelpiquee solltest du versuchen exakt entlang der Waffel-Struktur zu schneiden. Ich habe das hier nicht gemacht, da ich Reststücke verarbeitet habe, die sonst zu klein geworden wären. Bis zu einer Kantenlänge von 23cm kannst du aber reduzieren um dein Material zu begradigen, wenn es das Muster erfordert.

nähen Step by step

Lege deine Außenstoffe rechts auf rechts und Kante auf Kante aufeinander.


Nun legst du jeweils zwei Zuschnitte aus Thermolam auf die Zuschnitte aus Außenstoff. Richte auch hier alles nach den Kanten aus.

Wenn du erst mit dem Nähen beginnst, stecke die Stoffe mit Stecknadeln oder Stoffklammern zusammen, damit sie Kante auf Kante liegen bleiben, wenn du nähst. Bist du fortgeschrittene*r Näher*in kannst du die Stoffe ohne abstecken durch die Maschine führen.

Beginne ca. 7 cm von einer Ecke entfernt deine Naht. Du nähst mit einer füßchenbreiten Nahtzugabe. Das bedeutet, dass deine Naht ca 8mm von der Kante entfernt verläuft.

Verriegele den Anfang der Naht indem du drei Stiche vor und zurück nähst. Nähe bis 8mm vor der Ecke. Senke die Nadel in den Stoff ab, hebe den Nähfuß an und drehe den Stoff um 90°. Senke den Nähfuß wieder ab und nähe bis 8mm vor der nächsten Ecke. Wiederhole den Vorgang an allen Ecken bis du wieder auf der Seite bist auf der du zu nähen begonnen hast. Beende deine Naht 7 cm nach der Ecke. Verriegele das Ende durch drei Stiche vorwärts und rückwärts. Zwischen dem Anfang und dem Ende deiner Naht liegt nun eine ca 10cm lange Öffnung, durch die der Topflappen später gewendet wird.


Als nächstes schneidest du innerhalb der Nahtzugabe das Thermolam zurück. Dazu klappst du die Nahtzugabe des Außenstoffs ein bischen vom Thermolam weg und schneidest mit einer Schere flach entlang der Naht den Überstand des Vlies weg.

Durch das Zurückschneiden kannst du die Ränder der Topflappen später suberer arbeiten.

Pass beim Zurückschneiden auf, dass du nicht in die Naht oder den Außenstoff schneidest.


Jetzt kannst du die Ecken der Topflappen zurückschneiden. Schneide hierzu diagonal, ca. im 45 Grad Winkel und knapp vor der Ecke der Naht durch Außenstoff und Vies. Nur wenn du die Ecken zurückschneidest, kannst du sie nach dem Wenden sauber ausformen!

Stülpe den Topflappen durch die Wendeöffnung um. Nun hast du die beiden schönen Seiten außen und das Thermolam liegt im Inneren zwischen den Außenstoffen. Forme mit einem Kantenformer oder einem Essstäbchen die Kanten und Ecken sauber aus.


Klappe die Nahtzugabe an der Wendeöffnung nach innen. Bügele die Kante des Topflappens gründlich, sodass sie in Form bleibt. Sichere die Nahtzugabe an der Wendeöffnung mit Klammern, damit sie sich nicht verschiebt. Das Thermolam darf nicht herausschauen!

Nähe mit 3mm Nahtzugabe einmal rund um den Topflappen. Beginne wieder kurz hinter einer Ecke und verriegele den Anfang der Naht. Nähe einmal rund um das Quadrat und Ändere die Richtung wie gehabt in den Ecken. Nähe am Ende drei Stiche über den Anfang der Naht und verriegele erneut durch Vor- und zurücknähen.


Ösen einschlagen Step by Step

Setze das Lochwerkzeug für die 8mm Ösen in deine Variozange ein. Markiere dir in einer Ecke den Punkt, der auf der Diagonalen 1,5cm vom Eckpunkt deiner Naht entfernt liegt. Das ist die Mitte des Lochs, das du nun stanzt.

Zum Einstanzen des Lochs drücke die Zange fest zusammen. Du bekommst ein Loch mit 8 mm Durchmesser. Wenn es nicht sauber durch alle Lagen gestanzt wird, ist das kein Problem, du musst es ohnehin leicht nachschneiden.


Schneide nun mit deiner kleinen, scharfen Schere das Loch etwas größer. Du kannst mit dem inneren Kreis der Öse anzeichnen, wie groß es sein muss.

Stecke nun die Öse von der Vorderseite auf die Rückseite des Topflappens durch dein loch. Lege auf der Rückseite den Ring über die Öse. die Seite auf der der Ring gewölbt ist, zeigt nach oben.

Setze das Ösenwerkzeug an- die vertiefte Seite liegt unter der Öse, die kugelförmige Seite wird auf den Hals der Öse gesetzt. Schlage nun mehrfach kräftig auf das Kugelförmige Werkzeugteil, bis die Öse so fest im Stoff sitzt, dass sie sich nicht mehr dreht.

Wie das einsetzen der Öse funktioniert habe ich dir hier auf dem Snaply-Youtube-Kanal gezeigt.

Ich hoffe sehr, dass dir die ANleitung gefallen hat! Vielleicht hast du auch Lust, noch weitere Projekte für die Küche umzusetzen? Dann schau dir doch gern meine kostenlose Anleitung für die taillierte Schürze „Faldon“ an.

Wenn du lieber eine gerade geschnittene Unisex-Schürze möchtest, empfehle ich dir das kostenlose Ebook Grillschürze Parrilla, die du selbstverständlich auch fürs Kochen und Backen nutzen kannst!

Viele Ideen für genähte Geschenke, sortiert nach Interessen der Beschenkten findest du in diesem Beitrag: Nähen für Muttertag und Vatertag – 100 kostenlose Anleitungen


Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wiederfindest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring! Wenn du selbst auf der Suche nach Inspirationen bist, dann schau dir doch mal meine Pinnwände an!

Folgen:
0
Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.