#KreativjAAA – der Mai macht alles neu!

#KreativjAAA – der Mai macht alles neu!

Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Alles neu macht der Mai – aber wie passt das zu einer Challenge, in der es um Abgelagertes, Alterndes und Aufgeschobenes geht? Heute möchte ich dir das Thema „Alles Neue“ vorstellen, erklären und mit Inspiration und Anregung für deinen KreativmAAAi würzen.

Natürlich soll alles Neue nicht bedeuten, dass du ein Projekt umsetzen sollt, bei dem alles, von der Anleitung über das Material bis hin zur Idee neu ist. Vielmehr soll etwas Neues einen Anschubs geben, etwas, das dir schon länger durch den Kopf geht umzusetzen. So wie manchmal eine frisch veröffentlichte Anleitung den Impuls gibt, einen alten Stoff oder ein lange ruhendes Garn aus dem Schrank zu nehmen. Du kennst ihn doch sicher, diesen Moment, indem ein neuer Eindruck dir etwas ins Gedächtnis ruft, das du gedanklich schon lange Beiseite geschoben hast?


Boxbag Ysabel mit Fake Schnallen

Alles Neue macht der Mai- ein komisches Motto für eine Kreativchallenge, bei der es um alte Schnitte, Materialien die schon lange liegen und Ideen, die nie umgesetzt wurden geht. Daher zeige ich heute, zum Auftakt des Mai-Themas, eine alte Tasche in neuer Umsetzung: die Boxbag Ysabel mit Fake Schnallen.

Schon kurz nachdem ich den Schnitt für die Boxbag Ysabel veröffentlicht hatte, habe ich über einen Verschluss mit Schnalle nachgedacht. Dieser Gedanke tauchte nicht nur einmal auf. Auch als ich die Vintage Schoolbag Leonabel entworfen habe, schwang er unbewusst immer mit. Umgesetzt habe ich die Idee damals nicht, aber auch nie ganz vergessen, denn es betont die Form beider Taschen sehr schön, wenn sie mit Schnallen gearbeitet werden.

Den Impuls die Boxbag endlich mit Schnallen auszuprobieren kam, als ich die Duffle-Coat Verschlüsse von Wunderpop in der Hand hielt. Ursprünglich hatte ich sie in ihrem „natürlichen“ Verwendungszweck eingeplant um einen Mantel zu verschließen, je länger ich sie anschaute, desto mehr zeichnete sich jedoch die alte, nie vergessene Idee mit den Taschenverschlüssen ab.


Alles Neue macht der Mai- ein komisches Motto für eine Kreativchallenge, bei der es um alte Schnitte, Materialien die schon lange liegen und Ideen, die nie umgesetzt wurden geht. Daher zeige ich heute, zum Auftakt des Mai-Themas, eine alte Tasche in neuer Umsetzung: die Boxbag Ysabel mit Fake Schnallen.

Damit die Schnallen richtig zur Geltung kommen, habe ich mich entschieden ausschließlich mit goldenen Metallteilen zu kombinieren. Die Farbe des Kunstleders stand durch den schwarzen Riemen der Schnallen auch fest.

Um eine rockige Note hinzuzufügen habe ich mich für ein Futter im Schottenkaro entschieden. Die Farben habe ich dann durch das Zierband auf der Klappe wieder aufgegriffen.


Ysabell mit zwei Schnallen nähen- Patternhack

Die Veränderung, die ich vorgenommen habe um Ysabel mit zwei Schnallen zu nähen ist minimal – der Begriff Patternhack ist fast schon zu hoch gegriffen. du bereitest die Klappe nach der Anleitung genau so vor, wie du sie bei einer aufgesteppten Lasche nähen würdest. Statt nur mittig eine Lasche zu nähen, teilst du die Klappe an der Mitte in zwei Hälften und positionierst die Schnallen jeweils in der Mitte dieser beiden Hälften. So wird die Teilung gleichmäßig und harmonisch.<br>



Du willst auf dem Laufenden bleiben, wenn bei LaLilly Herzileien etwas Wichtiges passiert? Wenn du dich zu meinem Newsletter anmeldest, informiere ich dich über Angebote, wichtige Neuigkeiten, Probenähen und neue Schnittmuster! (klick)



Anschließend steppst du das Zierband mit den Bienen und Nieten (ebenfalls von Wunderpop) über dem unteren Gurt der Schnallen auf, um die Enden zu verdecken. So fällt nicht auf, wo die Naht über die Schnallenbänder läuft. Da das Band die Nieten direkt mitbringt, musst du nicht nur darauf achten es so zuzuschneiden, dass die Bienen an beiden Schnallen auf der gleichen Höhe sind, sondern auch so, dass keine Nieten im Bereich der Nähte liegen.


Alles Neue macht der Mai- ein komisches Motto für eine Kreativchallenge, bei der es um alte Schnitte, Materialien die schon lange liegen und Ideen, die nie umgesetzt wurden geht. Daher zeige ich heute, zum Auftakt des Mai-Themas, eine alte Tasche in neuer Umsetzung: die Boxbag Ysabel mit Fake Schnallen.

Wie wird die Tasche geschlossen?

Bleibt eine große Frage: Wie verschließt man die Tasche nun tatsächlich, wenn die Schnallen nur ein Fake sind?


Alles Neue macht der Mai- ein komisches Motto für eine Kreativchallenge, bei der es um alte Schnitte, Materialien die schon lange liegen und Ideen, die nie umgesetzt wurden geht. Daher zeige ich heute, zum Auftakt des Mai-Themas, eine alte Tasche in neuer Umsetzung: die Boxbag Ysabel mit Fake Schnallen.

Eigentlich ist es ganz einfach: Du brauchst einen unsichtbaren Taschenverschluss. Dazu eignen sich am besten die Magnetverschlüsse zum Einnähen von Snaply. Wie genau diese Verschlüsse funktionieren und aussehen habe ich dir schon einmal in meiner Serie zu Magnetverschlüssen erklärt. Deshalb fasse ich mich hier etwas kürzer. Die Magnete werden in der Taschenklappe und in der aufgesetzten Tasche zwischen Futter und Außenstoff fixiert. Wenn du auf die Aufsatztasche verzichtest, verbirgst du ihn in der Taschenvorderseite. Ich bevorzuge hierbei das Kleben mit Kontaktkleber!

Die Taschenklappe hält also dank des Magneten an der richtigen Stelle gescchlossen und es sieht aus, als ob du sie mit den Schnallen schließen würdest.


Was wird dein Projekt im Mai?

Nun bin ich gespannt, welche tollen Projekte du im Mai nähst, strickst, häkelst, malst, töpferst oder bastelst. Welche neuen Impulse beflügeln dich? Ist es das wärmer werdende Wetter? Die aufblühende Natur? Eine neue Anleitung, wegen der du alte Materialien angehst? Oder ein neues Material das dich zum umsetzen einer lang gehegten Idee bewegt? Ich freue mich auf alle neuen Beiträge in der Linkparty, auf Instagram und Facebook!


Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wiederfindest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring! Wenn du selbst auf der Suche nach Inspirationen bist, dann schau dir doch mal meinePinnwände an!

Folge:
Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.