Verstellbarer Taschengurt- Schieber und Karabiner auffädeln

Verstellbarer Taschengurt- Schieber und Karabiner auffädeln

Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Ein verstellbarer Taschengurt ist praktisch, da du ihn daran anpassen kannst wie du deine Tasche trägst und vor allem, ob sie über dicke oder dünne Kleidung reichen muss. Daher zeige ich dir wie du Schritt für Schritt einen Schieber so auffädelst und die Karabiner anbringst, dass du den Taschengurt anschließend nur noch einhaken musst!

Wenn du auf Karabiner verzichtest und den Gurt direkt durch Ringe an der Tasche führst, funktioniert alles ganz genauso. Du ersetzt einfach das Durchfädeln durch die Karabiner durch das Durchfädeln durch die Taschenringe!


Das brauchst du um deinen Gurt verstellbar zu machen


  • 1 genähten Taschengurt oder Gurtband ( Taschengurt nähen Schritt für Schritt)
  • 2 Karabiner (Durchlass passend zur Breite des Gurtes)
  • 2 Buchschrauben
  • 1 Schieber (Durchlass passend zur Breite des gurtes
  • Lochzange

So wird aus deinem Riemen ein verstellbarer Taschengurt


Du liebst selbstgenähte Handtaschen aber feste Gurte bieten dir nicht die nötige Flexibilität? Taschengurte kannst du ganz einfach mit Schiebern und Karabinern verstellbar und austauschbar machen! Ich zeige dir Schritt für Schritt wie es geht!
1.
Der Gurt wird von unten durch den Schieber geschoben. Die rechte Seite zeigt zu dir, die linke Seite zum Steg des Schiebers! Durch die zweite Öffnung des schiebers steckst du den Gurt wieder nach unten. Zieh ihn ein Stück durch den Schieber sodass du ca 30cm Gurt zum Arbeiten zur Verfügung hast!


Du liebst selbstgenähte Handtaschen aber feste Gurte bieten dir nicht die nötige Flexibilität? Taschengurte kannst du ganz einfach mit Schiebern und Karabinern verstellbar und austauschbar machen! Ich zeige dir Schritt für Schritt wie es geht!
2.
Fädele den Karabiner auf den Gurt. Wenn du einen Karabiner mit Wirbel benutzt, der Haken also frei drehbar ist, ist die Richtung egal. Wenn du einen Karabiner nutzt, der fest ist, zeigt die rechte Seite des Gurtes im Durchlass zum Haken, die Linke zum oberen Steg!


Du willst auf dem Laufenden bleiben, wenn bei LaLilly Herzileien etwas Wichtiges passiert? Wenn du dich zu meinem Newsletter anmeldest, informiere ich dich über Angebote, wichtige Neuigkeiten, Probenähen und neue Schnittmuster! (klick)



Du liebst selbstgenähte Handtaschen aber feste Gurte bieten dir nicht die nötige Flexibilität? Taschengurte kannst du ganz einfach mit Schiebern und Karabinern verstellbar und austauschbar machen! Ich zeige dir Schritt für Schritt wie es geht!
3.

Führe den Riemen auf genau dem gleichen Weg durch den Schieber, auf dem du ihn in Schritt 1 geführt hast! Nun liegt ein kurzes Ende in einer Schlinge mit dem Karabiner.


Du liebst selbstgenähte Handtaschen aber feste Gurte bieten dir nicht die nötige Flexibilität? Taschengurte kannst du ganz einfach mit Schiebern und Karabinern verstellbar und austauschbar machen! Ich zeige dir Schritt für Schritt wie es geht!
4. Klabbe das Riemenende so ein, dass die offene Kante genau auf den Steg des Schiebers weißt. Stanze nun vor dem Schieber mittig ein loch durch alle drei Lagen. Führe eine Buchschraube hindurch und schraube sie fest zusammen. Ziehe die Schlaufe oberhalb des Schieber- Stegs durch den Schieber bis der Gurt glatt hindurch läuft.


Du liebst selbstgenähte Handtaschen aber feste Gurte bieten dir nicht die nötige Flexibilität? Taschengurte kannst du ganz einfach mit Schiebern und Karabinern verstellbar und austauschbar machen! Ich zeige dir Schritt für Schritt wie es geht!
Fädele das andere Riemenende durch den zweiten karabiner und klappe das Ende so ein, dass es auf den Steg weißt. Stanze auch hier ein mittig liegendes Loch und Fixiere die Position mit einer Buchschraube!

Fertig, nun kannst du den Gurt nicht nur an einer, sondern an all den Taschen, zu denen er farblich passt einhängen. Perfekt, wenn du zum beispiel ein Taschenset nähst!

Ich hoffe du findest nun immer direkt den richtigen Fädelweg, denn ein verstellbarer Taschengurt ist kein Hexenwerk!

Kennst du schon die Liste mit Materialempfehlungen zum Taschen nähen?

Ebooks mit Schnittmustern für Taschen findest du übrigens auch hier auf der Website in meinem Shop! Viel Spaß beim Stöbern!



Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wieder findest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring! Wenn du selbst auf der Suche nach Inspirationen bist, dann schau dir doch meinePinnwändeeinmal an!


Folge:
Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.