Schuhe nähen- was muss ich dann eigentlich noch kaufen?

Schuhe nähen- was muss ich dann eigentlich noch kaufen?

Werbung: Dieser Beitrag enthält Werbelinks! Der Papageienstoff wurde mir von Nähstoffreich kostenlos zur Verfügung gestellt.

Spontan näht es sich doch immer am Besten! Vor Kurzem bekam ich von Nähstoffreich die Zusage, verschiedene Farben Kunstleder vernähen zu dürfen, um Ihnen Fotos für den Shop bereitzustellen. Wer diesem Blog folgt, dem ist meine Leidenschaft für dieses Material sicher nicht verborgen geblieben. Dennoch möchte ich heute das Pferd von hinten aufzäumen und zu erst meinen Beitrag zur  Resteverwertung zeigen. Denn weil es sich spontan so gut näht, sind mein Lieblingsstück  tatsächlich die Espandrilles mit Kunstlederdetails!

 Schuhe selber zu machen scheint für Hobbyschneider fast unmöglich. Aber es geht! Tipps und Tricks dazu, wie du modische Espadrilles mit Kunstlederdetails nähen kannst, findest du in diesem Beitrag zum Thema Schuhe nähen!

Schuhe nähen- die letzte Shopping-Bastion fällt

Als ich 2016 beschlossen habe zu nähen statt zu kaufen gab es ausgewählte Ausnahmen und eine Liste mit Wackelkandidaten. Die Wackelkandidaten waren Jeans, die ich dann sehr schnell mit viel Begeisterung zu nähen gelernt habe (Birkin Flares, Skinnyjeans von Sewera und Skinnyjeans von The Couture kann ich empfehlen). Auf meiner Liste mit den “traue ich mir nicht zu”- Stücken standen verschiedene Unterwäsche Projekte und damals auch noch Taschen. Zumindest die Art Taschen, die ich gern mag- also solche, die wie gekauft aussehen. Was für mich sonnenklar niemals die Liste würde wechseln können waren aber Schuhe: Wie soll man Schuhe denn auch selber machen? Geht das überhaupt?

 Schuhe selber zu machen scheint für Hobbyschneider fast unmöglich. Aber es geht! Tipps und Tricks dazu, wie du modische Espadrilles mit Kunstlederdetails nähen kannst, findest du in diesem Beitrag zum Thema Schuhe nähen!

Ich bin mir nicht sicher, ob es vor zwei Jahren schon ging. Aufmerksam auf die Möglichkeit Espandrilles zu nähen wurde ich erst im letzten Sommer, aber die Begeisterung hat mich nicht richtig gepackt. Neugierig Schuhe selber zu machen wurde ich erst, als meine Schwester und meine Mutter nach einem Aufenthalt in Kenia ihre Sandalen mit Sohlen aus Reifengummi vorführten. Aber der Gedanke mir selber Schuhe zu machen rückte trotzdem, auch bedingt durch die Jahreszeit erstmal in den Hintergrund. Als ich den Stoff mit den Papageien in der Hand hielt, kam er dann endlich: der Geistesblitz, der das Espandrille-Fieber mitgebracht hat – und der kreisende Gedanke, ob ich vielleicht auch andere Schuhe selbermachen kann? Gibt es vielleicht sogar Espandrille-Sohlen mit Absatz zu kaufen?

 Schuhe selber zu machen scheint für Hobbyschneider fast unmöglich. Aber es geht! Tipps und Tricks dazu, wie du modische Espadrilles mit Kunstlederdetails nähen kannst, findest du in diesem Beitrag zum Thema Schuhe nähen!

Eine gewisse Skepsis gegenüber dem Projekt war bei mir immer darin begründet, dass ich an der Haltbarkeit der Sohlen zweifelte. Die Sohlen sind klassisch aus Sisal gefertigt. Ein Material dem ich, auch aus meiner Erfahrung mit Espandrilles aus meiner Kindheit, nicht viel zutraute. Durch die stabile Gummisohle unter der Sisalsohle ist mir diese Sorge inzwischen genommen worden. Auch eine Hürde sind für mich Handstiche: Ich nähe nicht gern von Hand, obwohl ich es gern besser können würde und weiß, dass der Weg nur über die Übung führt. Beim Nähen der Espandrilles fand ich die Handstiche mit denen die Schuhteile an der Sohle befestigt werden aber richtig entspannend!

 

Details aus Kunstleder

Neben dem Canvas mit Papageien-Motiv, habe ich auch das metallic-schimmernde Kunstleder von Nähstoffreich zur Verfügung gestellt bekommen. Aus dem größten Teil ist eine Tasche entstanden, die ich natürlich auch demnächst zeigen werde. Wegen der tollen Qualität (weich, dünn, gleitet toll durch die Nähmaschine und ist dank Geweberücken stabil), hatte ich mich von den kleinsten Resten bisher nicht trennen können. Aus ihnen habe ich 2cm breite Streifen geschnitten, in der Mitte mit Stylefix einen Strang Bakers Twine aufgeklebt, den Streifen um die Kordel gefaltet und mit Hilfe des Reißverschlussfußes nah an der Kordel eine Naht gesetzt, sodass eine selbstgemachte Kunstlederpaspel entstand.
Zusätzlich habe ich bei einem kurzen Streifen die Kanten zur Mitte gefaltet und den Streifen dann zu einer Schlaufe gelegt.
Die Paspeln habe ich, offene Kante zur Schnittkante des Stoffes zeigend, auf die Zuschnitte aus dem Außenstoff aufgenäht, bevor ich Außenstoff und Futter verstürzt habe.
Mittig am Fersenteil habe ich die Schlaufen mitgefasst. Auch hier ist der Reißverschlussfuß zum Nähen am Besten geeignet.

Du willst auf dem Laufenden bleiben, wenn bei LaLilly Herzileien etwas Wichtiges passiert? Wenn du dich zu meinem Newsletter anmeldest, informiere ich dich über Angebote, wichtige Neuigkeiten, Probenähen und neue Schnittmuster! (klick)
 
Anders als in der Videoanleitung von Prym beschrieben, habe ich dann, als letzten Schritt der Vorbereitung, die Teile einmal rundum mit orangem Garn abgesteppt und in diesem Zuge die Wendeöffnungen geschlossen, bevor ich mich entsprechend der Anleitung dem Annähen der Stoffteile an der Sohle gewidmet habe.

 Schuhe selber zu machen scheint für Hobbyschneider fast unmöglich. Aber es geht! Tipps und Tricks dazu, wie du modische Espadrilles mit Kunstlederdetails nähen kannst, findest du in diesem Beitrag zum Thema Schuhe nähen!

Um etwas mehr Halt in den Schuhen zu bekommen, habe ich zum Schluss die beiden Stofflagen seitlich mit ein paar Handstichen fixiert und dabei die kleinen Herzchen-Labels mitgefasst. So hat man auch die Möglichkeit die Weite der Schuhe etwas zu regulieren, indem man den Fersenteil etwas weiter vorn oder hinten im Spitzen-Stück fixiert.

 

Fazit:

Natürlich können Espandrilles nicht alle meine Schuhe ersetzen und ich werde weiterhin das ein oder andere Paar kaufen. Dabei bleibe ich auch dabei, gebrauchte Schuhe vorzuziehen, statt neu zu kaufen. Trotzdem werde ich, gerade im Sommer, häufiger Espandrilles tragen, denn die Schuhe haben für mich mehrere Vorteile:
Sie sind an einem Abend gemacht und befriedigen meinen Drang zur Kreativität. Sie sind bequem und man bekommt dan der Sisal-Sohle keine Schweißfüße. Die Sohlen bestehen zu einem großen Teil aus natürlichem Material, das auch, wenn sie irgendwann kaputt gehen, natürlich abgebaut werden kann. Man kann wunderbar schnell in Espandrilles reinschlüpfen und: Sie sind herrlich Individuelle Projekte zur Verwertung von Stoffresten!

Schnitt: Espandrilles von Prym, liegt den Sohlen bei.
Wie genau genäht wird, kann man sich auf Youtube im Anleitungsvideo anschauen.
Material: Espandrille-Sohlen kann man in Kindergrößen (Größe 26/27 bis 34/35) und in Erwachsenengrößen (Größe 36-45) von Prym kaufen. Die volle Auswahl der Größen habe ich bei Buttinette gefunden. Wer es eilig hat, findet aber viele der Sohlen auch hier auf Amazon. 
Außer Sohlen brauchst du Stoffe, die nicht dehnbar sind und etwas Stand haben (wenn du unsicher bist, kannst du auch die Espandrille- Stoffe von Prym nehmen). Den Papageienstoff gibt es bei Nähstoffreich, innen habe ich einen Hemdenjeans von Buttinette verwendet. Außerdem brauchst du dickes Garn um Sohle und Schuh zu verbinden. Auch hierfür gibt es das passende Espandrille- Garn bei Prym.
Ich hatte für mein erstes Paar noch nicht das passende Werkzeug, sodass ich Sohle und Schuh mit einer Polter-Nadel verbinden musste. Beim nächsten Mal würde ich lieber auf  das  passende Werkzeugset zurückgreifen, da man die gebogene Polsternadel nicht gut durch die Sohle schieben kann.
Außerdem habe ich mir, für mein nächstes Paar schon ein Schablonenset in den Warenkorb gelegt, um auch andere Formen, vorallem Sandalen, nähen zu können.
Verlinkt: Rums

Wenn du spannende Beiträge, Probenähaufrufe und Angebote nicht verpassen möchtest, dann melde dich hier zu meinem Newsletter an!

Der Beitrag hat dir gefallen? Dann nimm doch eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand zu Pinterest!

 

 Schuhe selber zu machen scheint für Hobbyschneider fast unmöglich. Aber es geht! Tipps und Tricks dazu, wie du modische Espadrilles mit Kunstlederdetails nähen kannst, findest du in diesem Beitrag zum Thema Schuhe nähen!
 Schuhe selber zu machen scheint für Hobbyschneider fast unmöglich. Aber es geht! Tipps und Tricks dazu, wie du modische Espadrilles mit Kunstlederdetails nähen kannst, findest du in diesem Beitrag zum Thema Schuhe nähen!
 Schuhe selber zu machen scheint für Hobbyschneider fast unmöglich. Aber es geht! Tipps und Tricks dazu, wie du modische Espadrilles mit Kunstlederdetails nähen kannst, findest du in diesem Beitrag zum Thema Schuhe nähen!

 

 

Folge:

4 Kommentare

  1. /

    Herrlich! Wirklich toll geworden! Erinnert mich ausserdem daran, dass ich ebenfalls 3 Paar Sohlen irgendwo habe, da ich mir selbst auch welche nähen wollte… Nach meinem Arbeitszimmer umbau schaue ich direkt mal nach 😉 Danke schön…

    Liebe Grüße Sandra

  2. Hallo!
    Deine Schuhe sehen echt klasse aus. An Schuhe habe ich mich noch nicht getraut zu nähen. Könnte man sich echt überlegen ein Schuh zu nähen wenn man deine Schuhe sieht. Echt toll.
    Schöne Grüße von Sabine

  3. /

    Klasse! Ich bin total begeistert. Ich hätte auch nicht gedacht, dass man Schuhe selber machen kann! Und dann auch noch so wunderschöne Exemplare. Hut ab und danke für die Inspiration!
    Liebe Grüße
    Stacia

  4. oh sind die schön geworden! deine Espandrilles wecken mein Interesse und ich glaub ich muss mir doch ein Starterset^ kaufen!

    Lieben Gruss belleprairie
    nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.