Warum Schrägband annähen lohnt: Mantel mit Hongkong Finish

Warum Schrägband annähen lohnt: Mantel mit Hongkong Finish

Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Schrägband annähen macht nicht jedem Spaß. Dennoch kann es sich lohnen, denn die Verwendung von Schrägband eröffnet dir tolle Möglichkeiten bei der hochwertigen Verarbeitung deiner selbstgenähten Kleidungsstücke. Ich zeige dir heute meinen Mantel, bei dem ich das Schrägband annähen auf die Spitze getrieben habe. Ich habe ihn mit einem Hongkong Finish genäht, was bedeutet, dass alle Nahtzugaben mit Schrägband eingefasst sind. Die meisten davon einzeln.

Patternhack zum Cozy Cardigan Aya

Eigentlich ist das Schnittmuster für den Cozy Cardigan Aya auf die Verarbeitung elastischer Stoffe ausgelegt. Am besten eignen sich weich fallende Strick- oder Jaquard-Strick Stoffe. Da ich es mag, mit Schnitten zu experimentieren und das Maximum aus ihnen herauszukitzeln, habe ich aber bereits im Herbst ausprobiert, ob ich einen Mantelstoff für das Schnittmuster verwenden kann. Damals habe ich meinen Mantel gefüttert, denn er sollte ja nicht nur schön aussehen, sondern in erster Linie warm halten. Nun, wo es Frühling wird, habe ich mich entschieden einen ungefütterten Mantel aus Jaquardstoff zu nähen.

Jaquardstoffe zeichnen sich durch die besonders aufwändige Webung aus, von der sie ihren Namen haben. Sie sind die Vorläufer der Jaquard Strickstoffe und daran zu erkennen, dass ihre Muster nicht aufgedruckt sind, sondern aus unterschiedlich farbigen Fäden einzig durch die Webung entstehen. Da bei können sehr feine Fäden verwendet werden, wodurch das Muster in verschiedenen Schattierungen gearbeitet werden kann, die ihm zusätzliche Tiefe verleihen und einen dreidimensionalen Eindruck erzeugen können. Gewebte Jaquardstoffe können mit Elasthan leicht dehnbar gemacht werden, oder aber wie im Fall meines Mantels, nicht elastisch sein.


Um einen Schnitt für elastische Stoffe aus einem nicht dehnbaren Stoff zu nähen, muss man kleinere Anpassungen einplanen. Auch funktioniert es nicht bei jedem Schnitt von den angegebenen Materialien abzuweichen. Falls du einen solchen Patternhack planst, empfehle ich dir unbedingt ein Nessel-Model zu nähen. Hierbei wird günstiger Nesselstoff oder der beliebte „Bomull“ vom Schwedischen Möbelhaus genutzt, um Anpassungen vorzunehmen und so Fehlern beim finalen Kleidungsstück vorzubeugen.

Der Cozy Cardigan Aya bietet durch die leichte Oversize-Form das Potential „gehackt“ zu werden. Da der Schnitt eine lockere Passform hat, wirkt er nicht unpassend, wenn man eine Größe größer Näht, um zum Beispiel im Schulterbereich Raum für Bewegung zu gewinnen. Durch die Rückennaht, in der ein Abnäherbetrag eingerechnet ist, kann er im Taillenbereich leicht auf die richtige Form korrigiert werden, um dennoch schmeichelhaft der Figur zu folgen.

Genäht wird der Mantel so, wie wenn du ihn aus einem elastischen Stoff nähst. Allerdings musst du die Ärmel klassisch einhalten um die Mehrweite richtig zu verteilen. Dazu werden erst Schulter und seitennaht sowie die untere Ärmelnaht geschlossen. Anschließend wird die Schulterkugel mit hilfe eines Reihfadens minimal eingekräuselt – es sollen dabei keine Falten entstehen, der Stoffüberschuss wird aber gleichmäßig verteilt.

Schrägband annähen für eine hochwertige Innenverarbeitung


Um dem edlen Look des Stoffes gerecht zu werden, habe ich mich entschlossen eine besondere Verarbeitungstechnik zu wählen: das Hongkong Finish. Diese Technik hat sich aus der Verarbeitung von Corsagen entwickelt, wo die Schrägbänder den feine Stoffe vor einer zu starken Reibung schützen um sie haltbarer zu machen. Bekannt wurde die Technik, bei der jede Nahtzugabe mit Schrägband eingefasst wird, aber vorallem als Teile der amerikanischen textilindustrie nach Honkong ausgelagert wurden um von den günstigeren produktionskosten zu profitieren. Dort wurde die Technik genutzt um Kleidungsstücke die klassisch mit einem Futter versehen wurden, ohne Futter zu nähen. So konnten die Kosten weiter gesenkt werden und es wurde dennoch eine hochwertige Verarbeitung erreicht.

Eine Besonderheit der Hongkong Naht ist zudem, dass ganze Kleidungsstücke ausschließlich mit Geradstichen genäht werden können. Eine zusätzliche Versäuberung ist beim Einfassen der Nahtzugaben nicht nötig. So kann man auf zusätzliche Maschinen wie eine Overlock verzichten und sogar dann hochwertige Kleidungsstücke nähen, wenn man eine alte Maschine hat, deren Zickzackstich beim versäubern nicht schön aussieht.

Ich habe die Nahtzugaben der Schulternaht, Ärmelnaht, Rückennaht und der Seitennähte einzeln eingefasst und auseinandergebügelt. Die Nahtzugaben der Armkugel und der Blende am Mantel Vorderteil sind zusammen mit einem Schrägband eingefasst.

DIY-Fashion Vlog zum Mantel aus Jaquardstoff


Wenn du einen Einblick in meinen Marathon im Schrägband annähen möchtest, oder dich fragst, wie Schrägband annähen eigentlich genau funktioniert, dann schau dir doch mein Video zum Mantel mit Hongkong Finish an. Dort siehst du auch einige Bilder des manbtel in Bewegung um einen besseren Eindruck vom Jaquardstoff zu bekommen.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Stoff: Stoffcrew

Schnittmuster: Cozy Cardigan Aya, genäht in 46 statt 44

Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wiederfindest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring! Wenn du selbst auf der Suche nach Inspirationen bist, dann schau dir doch mal meine Pinnwände an!

verlinkt: DfdaD
Folgen:
0
Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.