Teebeutel nähen Anleitung für Zerowaste-Teefilter

Teebeutel nähen Anleitung für Zerowaste-Teefilter

Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Abwarten und Teetrinken- das ist das Gebot der Stunde – und es brachte mich auf eine Idee: Wann, wenn nicht jetzt, ist der richtige Zeitpunkt meine „Teebeutel nähen Anleitung“ endlich von der Liste der zu erledigenden Projekte zu streichen und in die Tat umzusetzen? Dass ich für eine Verlosung auf Instagram einen wunderschönen losen Tee bekommen habe, hat mir den letzten Schubs gegeben. Daher zeige ich dir das Teebeutel-Nähen Schritt für Schritt zum Nachmachen!


Teebeutel selber nähen – was ist der Sinn?

Früher, bevor die Einweg- Teefilter aus Papier üblich wurden, gab es verschiedene wiederverwendbare Teefilter, Teenetze und Teesiebe, die man nutzen konnte um losen Tee aufzubrühen. Die wiederverwendbaren Produkte sind nicht vom Markt verschwunden, sie sind aber meist nur im Fachhandel erhältlich. Im Supermasrkt oder der Drogerie suchst du sie oft vergebens.

Natürlich kannst du jetzt sagen, Teebeutel sind praktischer als loser Tee. Der Geschmack kann sich aber viel besser entfalten, wenn Teeblätter, Kräuter oder Fruchtstückchen Platz haben sich zu entfalten und richtig vollzusaugen! Fein zerstoßen im Fertig-Teebeutel verliert der Tee zudem schnell an Aroma- die Luft hat viel mehr Angriffsfläche!

Nachdem ich in letzter Zeit einige Musselin Halstücher genäht habe, hatte ich schmale Stoffstreifen übrig. Zum Wegwerfen zu schade, als Füllmaterial zu groß, für die Teebeutel perfekt! Musselin ist ein locker gewebter, doppellagiger Baumwollstoff. Durch das lockere Gewebe kann das Wasser ihn optimal durchdringen. Es kommt aber kein Tee heraus, da die zwei Lagen den Beutel dennoch dicht gegenüber größeren Partikeln machen.

Wenn du keine Musselinreste hast, kannst du auch alte „Spucktücher“ beziehungsweise Mullwindeln verwenden- von deinem, Kind oder aus dem Fundus von Müttern in deinem Umfeld!

Ich habe Reste von weißem Musselin genutzt. So kann ich sicher sein, dass keine Farbstoff-Bestandteile aus dem Stoff gelöst werden, wenn ich ihn mit kochendem Wasser überbrühe. Natürlich verfärbt der Stoff mit der Nutzung, aber Jetzt geht es aber los: Teebeutel nähen – Anleitung Schritt für Schritt.


Teebeutel nähen – Anleitung

Materialliste
– 1 Rechteckiges Stück Musselin mit den Maßen 13 cm x 16 cm (Tassengröße) oder 18 cm x 26 cm
– Baumwollnähgarn (Baumwolle ist kochfest, aus einigen Kunststoffen können sich unter Hitzeeinwirkung Inhaltsstoffe lösen)
– zwei Stücke Baumwollband oder kochfestes, lebensmittelechtes Gummi, je ca 2cm x 30 cm

Außerdem brauchst du eine Nähmaschine, ein Handmaß oder Lineal, ein Bügeleisen und eine Durchziehnadel oder Stopfnadel.

1.
Falte eine der langen Seiten 1 cm nach innen um und bügele den Umschlag. Nun faltest du vom Knick aus um weitere 1,5cm um und bügelst diesen zweiten Falz ebenfalls. Markiere dir die Mitte der langen Kante, z.B. mit einer Stecknadel.
Nähe nun, nah an der unteren Kante des Umschlags zwei kurze Nähte: beginne 2,5 cm von der Seite entfernt zu nähen und Stoppe 1cm vor der Mittenmarkierung. Anfang und Ende der Naht werden durch Rückstiche verriegelt. Nähe nun 1cm nach der Mitte die zweite Naht und beende sie ca 2,5cm von der Seite des Rechtecks entfernt.


Du willst auf dem Laufenden bleiben, wenn bei LaLilly Herzileien etwas Wichtiges passiert? Und möchtest du ein kostenloses Schnittmuster für die Twisted Totebag Claribel in der Mini Größe? Wenn du dich zu meinem Newsletter anmeldest, informiere ich dich über Angebote, wichtige Neuigkeiten, Probenähen und neue Schnittmuster! (klick)



2.
Klappe das Rechteck nun an der Mittenmarkierung zusammen. Die Seite mit dem Umschlag liegt innen! Nähe an den beiden offenen Kanten ohne Umschlag den Stoff mit einer Nahtzugabe von ca 0,5cm zusammen. Schneide die Nahtzugabe zurück auf ca 3mm.

3.
Wende den Beutel durch die obere Öffnung, sodass die Seite mit dem Umschlag wieder außen liegt. Nähe von der Öffnung aus einmal rund um die drei geschlossenen Seiten. Die Nahtzugabe beträgt wieder 0,5cm. diese französische Naht sorgt dafür, dass die ausfransenden Kanten eingeschlossen zwischen den Nähten liegen. das bietet weniger Möglichkeiten für die Teeblätter sich zu verhaken.
Zum Schluss ziehst du nun mit der Nadel die Baumwollschnur einmal von der rechten und einmal von der linken Seite durch den Tunnel. So ergeben sich zwei Schlaufen, mit denen der Teebeutel zugezogen werden kann, damit kein Tee herausschwimmt. Mit den Schlaufen kannst du den Beutel außerdem am Griff der Tasse oder der Kanne sichern.

Reinigung und Lagerung

Deinen Teebeutel leerst du aus, indem du ihn durch die Öffnung umstülpst. Gib den gebrauchten Tee am besten in den Kompost! Anschließend spülst du mit klarem Wasser die Reste der Teeblätter vom Beutel ab und wringst den Beutel gut aus. Hänge ihn zum Trocknen an einen gut belüfteten Ort, damit sich keine Staunässe bildet.

Damit sich keine Bakterien im Beutel sammeln, solltest du ihn ab und zu in einem Topf auskochen, besonders dann, wenn du Tee trinkst, der nicht mit sprudelnd kochendem Wasser sondern bei einer niedrigeren Temperatur gebrüht wird. Du kannst den Teebeutel auch in die Waschmaschine geben- allerdings enthalten Waschmittel Parfumstoffe, die im Stoff zurückbleiben und den Geschmack deines Tees beeinträchtigen. Wenn du Verfärbungen entgegenwirken möchtest, kannst du den Teebeutel ab und zu in Zitronensaft tränken und in die Sonne legen um ihn zu bleichen.

Den trockenen Teebeutel solltest du vor Staub geschützt in einer Schublade lagern. Du kannst ihn auch in die Teedose zu deinem Tee legen, allerdings nur dann, wenn er wirklich frei von Feuchtigkeit ist!



Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wiederfindest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring! Wenn du selbst auf der Suche nach Inspirationen bist, dann schau dir doch mal meine Pinnwände an!


verlinkt: Lieblingsstücke, Sonntagsglück
Folgen:
Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.