Papier Plotten: Tipps und Last-Minute Oster Dekoration

Papier Plotten: Tipps und Last-Minute Oster Dekoration

Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Gehörst du zu den Menschen, die langfristig vor einem Fest mit der Dekoration beginnen, oder machst du es wie ich, auf den letzten Drücker? Mir fällt es wirklich schwer schon langfristig in die richtige Stimmung zu kommen um die Wohnung auf einen Anlass wie Ostern vorzubereiten. Daher gebe ich dir heute ein paar Tipps zum Papier Plotten und zeige dir meine Ideen für eine Last-Minute Oster Dekoration!


Dein Einstieg ins Plotten war die Verarbeitung von Folien ? Dann ist der Sprung zu ersten Versuchen mit Papier groß. Mit diesen Tipps ist es ganz leicht! Versuche dich doch an einer Last-Minute Osterdeko!
Schafbox und Schafschachtel

Papier Plotten – eigentlich ganz einfach

Für Dekoration mag ich es mit Papier zu arbeiten. Glücklicherweise habe ich, weil ich zu Anfang, als ich meinen Plotter gerade bekommen hatte, als erstes material Papier verarbeitet. Vielleicht würde es mir sonst auch so gehen, wie vielen anderen, die ihren Plotter angeschafft haben, um Kleidung zu bedrucken: Papier würde mir als unheimlich kompliziertes Material erscheinen.

Die Verarbeitung von Papier mit dem Plotter ist jedoch leichter als es erscheint, wenn du ein paar Tipps berücksichtigst:


1. Papier wird immer auf der Schneidmatte verarbeitet

Da Papier keinen eigenen Träger mitbringt, wie ihn selbstklebende Folien haben, musst du mit der Schneidmatte arbeiten. Ohne diese würde die Messerspitze in die Schneidleiste des Plotters eindringen. Das hätte zur Folge, dass der Plotter nichtmehr sauber schneiden kann.

Die Schneidmatte trägt bei der Verarbeitung von Papier oder Karton immer Spuren davon. Daher eignen sich alte Schneidmatten, die du vielleicht zuvor für Folien verwendet hast, super um sie anschließend für Papier zu nutzen.


Dein Einstieg ins Plotten war die Verarbeitung von Folien ? Dann ist der Sprung zu ersten Versuchen mit Papier groß. Mit diesen Tipps ist es ganz leicht! Versuche dich doch an einer Last-Minute Osterdeko!
Hasenschachtel und Box Conejito

2. Nutze eine leicht klebende Matte

Die normale Schneidmatte für Plotter klebt, vor allem wenn sie neu ist, recht stark. Das kann dazu führen, dass das Papier nicht unbeschädigt, oder nur mit bleibender Biegung von der Matte gelöst werden kann. DAher solltest du eine Schneidmatte verwenden, die nur leicht klebend ist.

Wenn du eine solche Matte nicht hast, kannst du eine alte Schneidmatte, die schon Klebkraft eingebüßt hat verwenden, oder eine recht neue Matte mit einem Tuch abtupfen, sodass einige Fusseln an der Matte haften bleiben und die Klebkraft herabsetzen.



3. Papier gegen verrutschen sichern

Je dicker dein Papier oder der Karton ist, den du schneiden möchtest, desto mehr Druck gegen das Messer entsteht beim Schneiden. Bei einer schlecht klebenden Matte oder einem Papier, dessen Oberfläche nicht gut haftet, kann das dazu führen, dass sich das papier während des Plottens verschiebt. Sichere es daher am Rand zusätzlich mit Klebestreifen oder Washi-Tape.



4. Das richtige Messer wählen

Natürlich kannst du mit dem Messer, dass dir mit dem Plotter geliefert wurde auch Papier und Karton schneiden. Jenachdem welche Art Messer du hast, kann es jedoch sein, dass das Messer sehr schnell stumpf wird, wenn es durch dicken Karton schneiden muss. Je dicker das Material ist, desto größer sollte der Winkel der Klinge sein. So hat das Messer eine weniger flächige Berührung mit dem Material, was es enge Kurven sauberer schneiden lässt. Optimal ist eine Klinge mit einem Winkel von 60°, wenn du dickeren Karton schneiden möchtest.

Wenn du viel mit Papier arbeitest empfehle ich dir daher das CB09 Messer. Es besteht aus Messerhalter und einzeln einsetzbaren Klingen mit den Winkeln 30°, 45° und 60°. Die 30° Klinge ist besonders für dünne Folien geeignet, 45° ist das Allround-Talent (entspricht dem Ratschenklingen oder Autoblade Messer der Silhouette Plotter).

Achte darauf, dass sich keine Papier-Fusseln im Messer festsetzen, sonst werden die Schnitte unsauber!



5. Das richtige Papier wählen

Es gibt Papiere, die sich sehr gut Plotten lassen, andere, besonders solche, die sehr lange Fasern haben, können schwierig sein. Ich nutze sehr gern das Papier aus den Motivpapier-Blöcken von Rico Design. Der Motivkarton in diesen Blöcken hat ein Flächengewicht von 270g/qm. Ich schneide dieses Papier mit den folgenden Einstellungen: Messer 7, Geschwindigkeit 1, Anpressdruck 30, Durchgänge 2, Spurverstärkung eingeschaltet.

Je nach Form, die geschnitten werden soll, macht es bei Papier das Arbeiten leichter, wenn du den Überschnitt einstellst. Allerdings nur bei Außenliegenden Konturen, sonst hast du in deiner Form später kleine Schnitte in den Punkten, in denen sich Linien treffen!

Egal welches Papier du wählst, teste deine Schnitteinstellungen unbedingt an einem rest oder in einem Bereich des Bogens, aus dem du nichts schneiden wirst. Ich empfehle dir, dich von der Einstellung für Fotokarton in den voreingestellten Materialien der Plottersoftware an die für dein Papier passenden Einstellungen heranzutasten. Versuche, wenn das papier nicht sauber durchtrennt wird, den Druck zu erhöhen. Nur wenn du damit keinen Erfolg hast, solltest du die Messerklinge weiter herausdrehen.



Meine Last-Minute Osterdeko

Ich habe meine Osterdeko nach verschiedenen meiner eigenen Plotterdateien geschnitten: Hasenschachtel und Schafschachtel sehen hübsch aus, wenn sie auf dem Tisch stehen. Die Eierhasen werde ich als kleine Geschenke für meine Familie mitnehmen und die Hasenanhänger und Osterei-Anhänger zieren nun meinen Osterstrauß. Am meisten freue ich mich jedoch an der Box Conejito– sie werde ich nicht verschenken, sondern auch im kommenden Jahr wieder in meine Oster-Dekoration integrieren.


Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wiederfindest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring! Wenn du selbst auf der Suche nach Inspirationen bist, dann schau dir doch mal meinePinnwände an!

verlinkt: Creadienstag, HOT, Plotterlust-Linkparty
Folge:
Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.