Mantel nähen – Clarice als Parka

Mantel nähen – Clarice als Parka

Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Anfang 2017 hatte ich gemeinsam mit Sabrina von The Bloomy Way und Teresa von T.M. Mode ein Blogprojekt. Wir haben uns im Wechsel Challenges gestellt, in denen entweder alle drei das gleiche Schnittmuster oder den gleichen Stoff vernähen mussten. Anschließend wurden die Ergebnisse auf dem Blog gezeigt. Im Rahmen der DSGVO haben wir uns entschieden, den Miss & Misseses Blog zu schließen. Das Projekt Miss & Misseses wollten wir in der Form vorerst nicht fortsetzen. In meiner letzten Challenge hatte ich die beiden zum Mantel nähen nach dem Schnittmuster Clarice von Schnittgeflüster aufgefordert. Meinen Mantel von damals habt ihr nicht vergessen.

Ich hatte den eleganten Mantelschnitt abgewandelt um ihm den Look eines Parkas zu verleihen. Dazu habe ich kleine Details hinzugefügt und ihn warm gefüttert. Nach der Umsetzung werde ich nach wie vor durch die kalte Jahreszeit hinweg gefragt. Daher habe ich mich entschieden den Patternhack Clarice mit Materialempfehlungen, Erklärungen zu den einzelnen Arbeitsschritten und allem was du an Infos brauchst, zum Mantel nähen nach diesem Vorbild, auf meinen Blog umziehen zu lassen.

 

Der Patternhack Clarice war ein absolutes Traumprojekt für mich, das ich im Rahmen des Miss & Misseses Blogprojekts umgesetzt habe. In meinem Beitrag erkläre ich dir genau welche Materialien ich benutzt habe und was ich verändert habe um den eleganten Mantel Clarice in einen coolen Parka zu verwandeln.

Clarice von Schnittgeflüster

Clarice von Schnittgeflüster ist ein gerade geschnittener Mantel, der mit oder auch ohne Kapuze genäht werden kann, und der schlicht- minimalistisch aber auch edel oder sportlich wirken kann, jenachdem mit welchen Stoffen du ihn nähst.

Neben der Möglichkeit ihn als Mantel zu nähen, ist der Schnitt auch als Kurzjacke umsetzbar. Die Vorderteile sind bei Clarice so geschnitten, dass sie sich mittig zwar berühren, aber nicht überlappen. Dadurch bietet es sich an, den Mantel offen zu tragen, oder, für die kältere Jahreszeit, mit einem Reißverschluss zu verschließen.

In der Anleitung sind sowohl aufgesetzte, als auch Nahttaschen erklärt. Die Version mit Nahttaschen habe ich im Rahmen des Schlummerschnitte Sew Alongs bereits einmal gezeigt.

 

Clarice als Parka nähen – die Planung

Einen Mantel nähen kann man nicht ohne gründliche Planung. Selbst wenn man nicht vor hat ein Schnittmuster zu hacken. Für mich beginnt die Planung meistens mit einem Bild im Kopf. Im Fall der Patternhacks zu Clarice waren die folgenden Ausgangspunkte entscheidend:

  1. Ich brauchte einen warmen Wintermantel
  2. Ich hatte das Bild eines olivgrünen Parkas mit goldenen Details vor Augen
  3. Mir war wichtig dass der Mantel die Möglichkeit bietet die Taille zu betonen.

 

Der Patternhack Clarice war ein absolutes Traumprojekt für mich, das ich im Rahmen des Miss & Misseses Blogprojekts umgesetzt habe. In meinem Beitrag erkläre ich dir genau welche Materialien ich benutzt habe und was ich verändert habe um den eleganten Mantel Clarice in einen coolen Parka zu verwandeln.

 

Das Schnittmuster

Im nächsten Schritt bin ich durch meine unterschiedlichen Schnittmuster gegangen. Ich habe eine sehr große Auswahl an Schnitten für Jacken und Mäntel. Bei Clarice wusste ich vom Leo-Look Mantel, dass die Schultern ohne Anpassung gut sitzen. Außerdem war für das Vorhaben einen Parka zu nähen die Kapuze ein wichtiges Detail. Die Betonung der Taille durch die einfache Ergänzung eines Tunnelzugs ist bei diesem Schnitt auch kein Problem. Ich habe den beiden Mädels daher damals die Challenge gestellt, als ich mich bereits entschieden hatte, dass Clarice die Möglichkeiten für den Wintermantel bietet, den ich mir vorgestellt hatte.

Du willst auf dem Laufenden bleiben, wenn bei LaLilly Herzileien etwas Wichtiges passiert? Wenn du dich zu meinem Newsletter anmeldest, informiere ich dich über Angebote, wichtige Neuigkeiten, Probenähen und neue Schnittmuster! (klick)

Der Patternhack Clarice war ein absolutes Traumprojekt für mich, das ich im Rahmen des Miss & Misseses Blogprojekts umgesetzt habe. In meinem Beitrag erkläre ich dir genau welche Materialien ich benutzt habe und was ich verändert habe um den eleganten Mantel Clarice in einen coolen Parka zu verwandeln.

Die Materialien

Stoffe

Typisch für einen Parka ist der olivgrüne, dicht gewebte Außenstoff. Ich habe mich für einen sogenannten Trenchcoat- Stretch entschieden, den ich bei Stoff -Ideen gekauft hatte. Auf der Suche nach einem vergleichbaren Stoff habe ich für dich bei Stoffe.de einen Microfaser Regenjackenstoff  gefunden. Den, den ich verwendet hatte gibt es aktuell nicht mehr. Ein anderer Stoff, den ich mir sehr gut für die Außenseite des Mantels vorstellen kann, ist Dry Oilskin, ein Material, das seit diesem Jahr an Bedeutung gewinnt und nicht nur für Taschen, sondern auch für Kleidung geeignet ist.

Um den Parka warm zu bekommen, habe ich ihn neben dem sichtbaren Futter auch mit einem Thermovlies gefüttert, das zwischen Außenstoff und Futter liegt und eine zusätzliche Isolierung bietet. Je nach Außenstoff kann es lohnen zusätzlich eine winddichte Schicht einzunähen, damit man nicht durch Wind friert, der durch die Oberfläche des Parkas gelangt.

Innen ist mein Parka mit einem warmen Teddyplüsch aus Schurwolle gefüttert. Du kannst auch ein
Teddyplüsch aus Baumwolle verwenden. Der große Vorteil der Schurwolle beim Mantel nähen ist, dass Schurwolle nicht nur wärmend und temperaturausgleichend ist, sondern auch Feuchtigkeit aufnehmen kann. Wenn du in deinem warmen Parka also in ein Kaufhaus gehst, das wie im Winter üblich, überheizt ist, frierst du anschließend nicht durch die Feuchtigkeit die sich im Futter sammelt, wenn du geschwitzt hast.

An den Ärmelsäumen habe ich ein Bündchen eingesetzt. Dafür brauchst du, wenn du wie ich ein Bündchen mit Daumenloch nähen möchtest, ca 30cm Bündchenstoff. Wenn du auf das Daumenloch verzichtest brauchst du nur ca 20cm.

 

Der Patternhack Clarice war ein absolutes Traumprojekt für mich, das ich im Rahmen des Miss & Misseses Blogprojekts umgesetzt habe. In meinem Beitrag erkläre ich dir genau welche Materialien ich benutzt habe und was ich verändert habe um den eleganten Mantel Clarice in einen coolen Parka zu verwandeln.

Kurzwaren

Zusätzlich brauchst du noch einige Kurzwaren und Materialien für die Details. Ich habe einen teilbaren Jackenreißverschluss verwendet. Ich empfehle dir, da der Mantel um die Oberschenkel zum Radfahren sonst zu eng ist, unbedingt einen Zwei-Wege Reißverschluss zu nutzen!

Für die Tunnelzüge brauchst du Baumwollkordel. Ich habe 2 Meter verarbeitet um die Kordelenden vor den Ösen auch jeweils seitlich gut in Schlaufen knoten zu können. Wenn du für Kapuze und Tunnelzug jeweils einen Meter einplanst, kannst du im Nachhinein individuell kürzen. Griffiger ist natürlich eine 10mm Kordel, wenn du aber dekorative Kordelenden und Kordelstopper (die gibt es jetzt sogar in Kupfer!) verwenden möchtest, richtet sich die Dicke danach, was hindurchpasst. Auch solltest du beachten, dass Ösen über 8mm nicht mit der Prym-Vario Zange eingesetzt werden können. Diese erleichtert das saubere Einsetzen von Ösen erheblich! Daher empfehle ich dir, die 4mm Kordel zu nutzen.

Sowohl an der Kapuze, als auch am Taillen- Tunnel habe ich goldene Ösen eingesetzt, durch die die Kordel geführt wird. Die Taschen werden mit goldenen Anorak-Druckknöpfen geschlossen.

Ich empfehle dir außerdem im Bereich der Schulternähte mit Nahtband zu arbeiten, damit die Nähte von Vlies und Futter nicht gedehnt werden, wodurch sie später schlecht im Außenmantel sitzen würden.

 

Den Mantel nähen

 

Der Patternhack Clarice war ein absolutes Traumprojekt für mich, das ich im Rahmen des Miss & Misseses Blogprojekts umgesetzt habe. In meinem Beitrag erkläre ich dir genau welche Materialien ich benutzt habe und was ich verändert habe um den eleganten Mantel Clarice in einen coolen Parka zu verwandeln.

Der Zuschnitt

Außenstoff

Für den Patternhack schneidest du als Erstes alle Teile aus deinem Außenstoff zu, die du laut Anleitung benötigst. Ich habe eine Größe größer gewählt, da der Mantel durch das Futter dicker wird und im geschlossenen Zustand ohnehin körpernah sitzt. Du nähst den Mantel später so, wie es in der Version als Wendemantel beschrieben ist. Dennoch schneidest du die Belege aus Außenstoff zu, damit der Mantel nach innen sauber aussieht! An den Ärmelsäumen gibst du 4cm zu, damit die Ärmel nicht zu kurz werden, wenn du das Bündchen verdeckt nähst!

Zusätzlich schneidest du zwei Streifen mit der Länge der vorderen Kante , an der du den Reißverschluss einnähen wirst, zu. Die Streifen sollten 10cm breit sein (inklusive Nahtzugabe). Sie werden später unterhalb des Reißverschlusses als Windschutz und darüber als Abdeckung verwendet.

Für den Tunnelzug in der Taille schneidest du einen Streifen mit 7cm Breite zu. Ich habe dafür einen Streifen in der vollen Stoffbreite zugeschnitten und die endgültige Länge beim Aufnähen auf den Außenmantel festgelegt.

Für die Taschenklappen brauchst du viermal das gleiche Teil. Ich habe als Vorlage das Schnittteil der aufgesetzten Tasche genommen und von der Unterkante 1/3 abgemessen um die Höhe festzulegen. An der oberen Kante habe ich etwas mehr Nahtzugabe zugegeben, damit die Klappe genug Auflagefläche auf der späteren Tasche hat, wenn nach dem Wenden zusätzlich etwas Material zum an den Mantel nähen gebraucht wird.

 

Der Patternhack Clarice war ein absolutes Traumprojekt für mich, das ich im Rahmen des Miss & Misseses Blogprojekts umgesetzt habe. In meinem Beitrag erkläre ich dir genau welche Materialien ich benutzt habe und was ich verändert habe um den eleganten Mantel Clarice in einen coolen Parka zu verwandeln.

Bündchenstoff

Für die Ärmelbündchen schneidest du die doppelte Länge vom Fingeransatz bis zum Handgelenkknöchel zuzüglich Nahtzugabe zu, wenn du mit Daumenloch nähen möchtest. Die Breite ermittelst du indem du den Umfang deines Handgelenks mit 0,7 multiplizierst und anschließend 1,5cm zugibst (ausgehend davon dass du mit einer Nahtzugabe von 0,75cm nähst). Wenn du kein Daumenlochbündchen an den Mantel nähen möchtest, gehst du genauso vor um die Breite des Bündchens zu ermitteln. die Länge kannst du bestimmen, indem du vom Handgelenkknöchel bis zu der Höhe misst, auf der dein Ärmelbündchen enden soll.

 

Thermovlies

Aus dem Thermovlies schneidest du die Vorderteile, Rückenteile, Seiten und Ärmelteile zu. Dabei gibst du an allen Nähten, die die Teile später miteinander verbinden, die gewohnte Nahtzugabe. An den um den Mantel herumlaufenden Kanten (Vorderkante, Saum, Ärmelsaum, Kapuzenvorderseite) gibst du keine Nahtzugabe! Das Vlies liegt im fertigen Mantel zwischen Außenstoff und Futter. Es wird nicht in den Nähten, die Außenhülle und Futter verbinden mitgefasst. Da das Vließ minimal elastisch ist, habe ich auf die Zugabe für eine Bewegungsfalte in der Rückenmitte verzichtet.

 

Futter

Für das Futter schneidest du einen weiteren Mantel zu. Du nimmst aber von allen Schnittteilen die Belege weg, da du diese bereits aus Außenstoff zugeschnitten hast. Die Ärmel schneidest du um 3cm verkürzt zu, damit sich das Bündchen später in den Ärmel zieht.

Ich habe das komplette Futter aus Plüsch genäht. Dicke Pullover gleiten jedoch nicht gut in die Ärmel. Du kannst, wenn du dieses Problem umgehen willst, auch einen glatten Stoff für die Ärmel am Futtermantel nutzen. Das verhindert auch einen dicken Stoffwulst im Achselbereich. Dann solltest du im Ärmel allerdings, damit du nicht frierst, doppelt Thermovlies nutzen!

Wichtig: Wenn du einen Mantel zuschneidest, dessen Vorderteile nicht symmetrisch sind, musst du die Teile spiegelverkehrt zum Außenmantel zuschneiden! Das Futter wärmt nur, wenn die flauschige Seite zum Körper gerichtet ist, da sich so eine isolierende Luftschicht zwischen Körper und Jacke bilden kann.

 

Der Patternhack Clarice war ein absolutes Traumprojekt für mich, das ich im Rahmen des Miss & Misseses Blogprojekts umgesetzt habe. In meinem Beitrag erkläre ich dir genau welche Materialien ich benutzt habe und was ich verändert habe um den eleganten Mantel Clarice in einen coolen Parka zu verwandeln.

 

Den Futtermantel und die Vließlage nähen

Beginne mit dem Einfachsten: Zuerst musst du den Thermovlies Mantel nähen. Dabei kannst du dich exakt an die Anleitung halten. Führe in den Schulternähten und rund um das Ärmelloch Nahtband in den Nähten mit (du musst es nicht aufbügeln, du kannst es auch einfach mit annähen).

Anschließend kannst du den Teddyplüsch- Mantel nähen. Hier wird es wegen der Dicke des Materials etwas kniffliger, aber die grundlegenden Schritte stimmen auch mit der Anleitung überein. Als Erstes werden die Plüschteile des Körpers zusammengefügt. Dann nähst du die Belegteile zusammen. Anschließend musst du den Beleg an den Innenkanten an den Teddyplüsch Mantel nähen. Er läuft nun einmal um den Futtermantel. Die Schritte für die Verarbeitung der Ecken entsprechen der Anleitung zum Mantel Clarice. Nun kannst du die Ärmel einsetzen, die Kapuze annähen und das Futter zur Seite legen. Wenn du möchtest kannst du zwischen Kapuze und hinterer Mitte ein Stück Kordel zum Aufhängen des Mantels mitfassen.

 

Außenmantel nähen

Zu musst einige Details am Mantel nähen, die ihn zum Parka machen.  Als Erstes fügst du wieder Rückenteile, Seiten und Vorderteile laut Anleitung zusammen. Auch die Ärmel und Kapuze kannst du bereits einsetzen und annähen. Nun ziehst du den Mantel einmal über und legst die Höhe des Tunnelzugs fest.

 

Tunnelzug nähen

Nimm dir das zusätzliche Schnittteil für den Tunnelzug zur Hand. Versäubere die Längskanten und bügele sie anschließend um je 1,5cm zur linken Seite um. Nun kannst du den Tunnelzug auf der festgelegten Höhe außen auf den Mantel legen. Stecke ihn punktuell fest, und schneide ihn dann auf die passende Länge ab. Markiere die Position der Ösen (ich habe sie ca 5cm von der Vorderkante aus gesetzt). Anschließend solltest du den Tunnelzug noch einmal abnehmen und den Bereich hinter den Ösen verstärken, zum Beispiel mit Wonderdots. Das reduziert das Risiko, dass die Ösen außreißen. Nun kannst du die Ösen nach Herstellerangaben einpressen und den Tunnelzug wieder feststecken. Steppe ihn knappkantig fest. Stelle dafür die Nadelposition ganz nach außen, damit der Nähfuß an den Ösen vorbeikommt.

 

Der Patternhack Clarice war ein absolutes Traumprojekt für mich, das ich im Rahmen des Miss & Misseses Blogprojekts umgesetzt habe. In meinem Beitrag erkläre ich dir genau welche Materialien ich benutzt habe und was ich verändert habe um den eleganten Mantel Clarice in einen coolen Parka zu verwandeln.

Aufgesetzte Taschen an den Mantel nähen

Bereite nun die Taschen entsprechend der Anleitung vor und nähe sie auf. Dann nimmst du dir die vier Teile, die du für die Taschenklappen zugeschnitten hast. Lege jeweils zwei von ihnen rechts auf rechts aufeinander. Markiere dir in der oberen Kante eine 5cm lange Wendeöffnung und nähe die Klappenteile zusammen. Schneide die Nahtzugabe zurück (im Bereich der Wendeöffnung bleibt sie stehen!) und wende die Klappen. Nun klappst du die Nahtzugabe an der Wendeöffnung nach innen und bügelst die Klappen gründlich.

Markiere die Position des Druckknopfs an den Taschen und an den Klappen. Lege dazu die Klappen auf den Mantel um sicherzustellen, dass sie genug auf die Tasche überlappen um diese zu verschließen. Setze die Druckknöpfe, schließe sie, richte die obere Kante der Taschenklappe gerade aus und steppe die Kante fest. Die Wendeöffnung wird in diesem Schritt verschlossen- achte darauf das der Stoff hier exakt aufeinander liegt.

 

Tunnelzug an der Kapuze vorbereiten

Der Tunnelzug an der Kapuze wird zum Schluss durch Absteppen genäht, wenn der Mantel schon zusammengefügt ist. wichtig ist, dass du etwas oberhalb der Naht, an der Kapuze und Mantelkörper aufeinandertreffe, bereits jetzt die Ösen setzt, durch die die Kordel gezogen wird. Ich empfehle dir, etwas weniger Abstand zu Naht zu nehmen als ich. Mit 5cm oberhalb des Reißverschlusses sitzt mein Kordelzug etwas zu hoch. 2-3cm Abstand wären optimal.

Verstärke auch hier auf der Rückseite den Stoff bevor du die Ösen setzt.

 

Der Patternhack Clarice war ein absolutes Traumprojekt für mich, das ich im Rahmen des Miss & Misseses Blogprojekts umgesetzt habe. In meinem Beitrag erkläre ich dir genau welche Materialien ich benutzt habe und was ich verändert habe um den eleganten Mantel Clarice in einen coolen Parka zu verwandeln.

Die Hochzeit von Futter, Vließ und Außenmantel

Jetzt geht es ans Eingemachte beim Mantel nähen: Die drei Lagen müssen nun miteinander verbunden werden. Wenn du die Ärmelbündchen mit Daumenloch nähen möchtest, kannst du sie entsprechend der Anleitung von Farbenmix vorbereiten. Ansonsten schließt du einmal die Längskante und steckst dann das Bündchen rechts auf rechts mit dem Futterärmel zusammen. Nähe es mit einer Seite (Nicht in doppelter Lage!) fest.

 

Mantelfutter und Vließ verbinden

Nun ist es am einfachsten den Futtermantel auf einen Bügel zu hängen. Genau so, wie er später auch getragen wird, mit der Plüschseite nach innen. Darüber ziehst du den Mantel aus Vließ. Positioniere die beiden Mäntel so, dass die Nähte genau übereinander liegen und fixiere sie mit Heftstichen in den Nähten aufeinander. Ich weiß, diese Handarbeit ist langwierig, aber du wirst es dir selber danken, da sie es dir sehr erleichtern wird den Mantel sauber fertigzustellen!

 

Der Patternhack Clarice war ein absolutes Traumprojekt für mich, das ich im Rahmen des Miss & Misseses Blogprojekts umgesetzt habe. In meinem Beitrag erkläre ich dir genau welche Materialien ich benutzt habe und was ich verändert habe um den eleganten Mantel Clarice in einen coolen Parka zu verwandeln.

Den Reißverschluss vorbereiten

Nun nimmst du dir den Reißverschluss zur Hand und steckst ihn im geschlossenen Zustand rechts auf rechts liegend auf die linke Kante des Außenmantels (Du musst hier spiegelverkehrt denken! Die Seite die du später links trägst, liegt nun rechts vor dir!).

Nimm den Stoffstreifen für den Windschutz, falte ihn rechts auf rechts zusammen. Nähe ihn an den kurzen Enden zusammen, schneide die Nahtzugabe an der Ecke schräg ab und wende ihn. Nun bügelst du ihn gründlich aus und steckst ihn dann auf deinen Reißverschluss. Fixiere den Reißverschluss und den Windschutz mit Heftstichen an der Kante des Außenmantels. der Windschutz und die Abdeckung verlaufen auf der kompletten Länge der Kante, auch wenn der Reißverschluss mit etwas Abstand zur Unterkante eingenäht wird!

Gehe mit dem Stoffstreifen zum Abdecken des Reißverschlusses genauso vor. Dieser wird zwischen Außenstoff und Reißverschluss liegend fixiert. Anna von Einfach nähen zeigt dir hier im Video, wie du einen teilbaren Reißverschluss einnähst, sodass die Höhe auf beiden Seiten der Jacke stimmt!

Zieh den Mantel einmal über und überprüfe ob du weitere Druckknöpfe zum Fixieren des abdeckenden Streifens setzen möchtest. Wenn ja verstärke den Stoff auf der Rückseite und setze nun die Druckknöpfe.

 

Der Patternhack Clarice war ein absolutes Traumprojekt für mich, das ich im Rahmen des Miss & Misseses Blogprojekts umgesetzt habe. In meinem Beitrag erkläre ich dir genau welche Materialien ich benutzt habe und was ich verändert habe um den eleganten Mantel Clarice in einen coolen Parka zu verwandeln.

Mantel Außenseite mit dem Futter verbinden

Nun muss der Futtermantel umgekrempelt werden. Die plüschige Seite und die rechte Seite des Außenmantels werden aufeinander gelegt. Stecke die Belege an den Reißverschlusskanten fest. Nun werden die Kanten zusammengenäht. Dann wendest du den Mantel, bügelst die Kante und steppst die Kanten knappkantig ab. Achte darauf dass Abdeckung und Windschutz dabei richtig liegen und nicht aus versehen festgenäht werden.

Jetzt werden die Ärmel verbunden. Dazu gehst du vor wie in der Anleitung beschrieben, nähst aber statt der Kante des Futtermantel-Ärmels die offene Seite des Bündchens mit dem Außenmantel zusammen. Achte darauf dass der Ärmel dabei nicht verdreht. Wenn du alles richtig machst, treffen sich die Ärmel wie zwei “küssende Elefantenrüssel”. Mir hat beim ersten Mal dieses Video von Zierstoff geholfen mir vorzustellen was ich tun muss.

Wenn du die Ärmel verbunden hast, kannst du auch die restlichen Nähte wie in der Anleitung für den Wendemantel beschrieben schließen. Wenn irgendwo Vließ beult oder über die Naht hinaussteht, kürze es ein damit es später nicht aufträgt! Nun wendest du den Mantel und formst alles gründlich aus. An den Ärmelsäumen zieht sich die Naht, an der das Bündchen ansetzt etwas nach innen, weil der Futterärmel kürzer ist als der Ärmel des Außenmantels. Schiebe den Stoff hier ordentlich in Position und steppe den Saum einmal mit etwas Abstand zur Kante ab, um die Position zu fixieren. Anschließend kannst du die Bündchen entweder nach innen oder nach außen gestülpt tragen, ohne dass Wind in die Ärmel zieht.

 

Der Patternhack Clarice war ein absolutes Traumprojekt für mich, das ich im Rahmen des Miss & Misseses Blogprojekts umgesetzt habe. In meinem Beitrag erkläre ich dir genau welche Materialien ich benutzt habe und was ich verändert habe um den eleganten Mantel Clarice in einen coolen Parka zu verwandeln.

Markiere dir die Position der Steppnaht für den Tunnelzug an der Kapuze. die Naht läuft von Öse zu Öse und sollte wegen des Dicken Futters ca 3cm von der Vorderkante entfernt liegen. Achte darauf dass sich das Futter hier nicht nach außen zieht, bevor du absteppst.

Zum Schluss musst du nur noch die Kordeln einziehen und Kordelstopper auffädeln. Dann steht schönen Winter- Spaziergängen nichts mehr im Wege!

 

Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wieder findest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring.

Der Patternhack Clarice war ein absolutes Traumprojekt für mich, das ich im Rahmen des Miss & Misseses Blogprojekts umgesetzt habe. In meinem Beitrag erkläre ich dir genau welche Materialien ich benutzt habe und was ich verändert habe um den eleganten Mantel Clarice in einen coolen Parka zu verwandeln. Der Patternhack Clarice war ein absolutes Traumprojekt für mich, das ich im Rahmen des Miss & Misseses Blogprojekts umgesetzt habe. In meinem Beitrag erkläre ich dir genau welche Materialien ich benutzt habe und was ich verändert habe um den eleganten Mantel Clarice in einen coolen Parka zu verwandeln. Der Patternhack Clarice war ein absolutes Traumprojekt für mich, das ich im Rahmen des Miss & Misseses Blogprojekts umgesetzt habe. In meinem Beitrag erkläre ich dir genau welche Materialien ich benutzt habe und was ich verändert habe um den eleganten Mantel Clarice in einen coolen Parka zu verwandeln.

Folge:
Werbung: Einige der abgebildeten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

4 Kommentare

  1. /

    Was ein Beitrag! Klasse gemacht. Das muss ich mir sofort pinnen 😍❣️

    • admin
      Autor
      /

      Vielen Dank! Es war eine heidenarbeit es nach so langer Zeit nochmal detailliert zu dokumentieren- ich hab für mich gelernt es beim nächsten mal Schritt für Schritt mitzuschreiben…

  2. Dieresi1070
    /

    Dein Parka ist sensationell. Wunderwunderschön ❤️👌

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Ausblenden