Die Stoff- und Wollecke Wunstorf

Die Stoff- und Wollecke Wunstorf

Werbung: Ich wurde zum Nähwochenende der Stoff- und Wollecke eingeladen um über das Schnittmuster erstellen zu sprechen. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

Wunstorf, eine gemütliche Kleinstadt nahe Hannover – und der Ort in dem ich aufgewachsen bin. Es wird also Zeit, euch endlich mal den dortigen Stoffladen vorzustellen, denn da nahm für mich alle Handarbeit ihren Anfang. Im Letzten Herbst habe ich die Stoff- und Wollecke besucht, als dort gerade ein Nähwochenende stattfand. Damals habe ich auch die Bilder für diesen beitrag aufgenommen. Mit meiner Geschichte über den Laden möchte ich aber trotzdem viel früher anfangen- vor ungefähr 23 Jahren, als ich in der dritten Klasse endlich das Fach “Textiles Gestalten” bekam.

 

Wunstorf, eine gemütliche Kleinstadt nahe Hannover – und der Ort in dem ich aufgewachsen bin. Ws wird also Zeit, euch endlich mal den dortigen Stoffladen vorzustellen, denn da nahm für mich alle Handarbeit ihren Anfang.

Die vergangenen 23 Jahre

In der dritten Klasse war es also endlich so weit- ich bekam in der Schule die Fächer Werken und Textiles Gestalten. Ich habe mich damals sehr darüber gefreut, vor allem, weil meine Tante Luise mir schon das ein oder andere gezeigt hatte, häkeln zum Beispiel, und ich hoffte ich würde nun auch richtig stricken lernen. Den Anfang machte aber das Nähen von kleinen Fingerpuppen aus Filz. Ein projekt, für das ich mit einer Materialliste ausgestattet nachmittags mit meiner Mutter einkaufen ging. Bei “Fischer” dem damaligen Wunstorfer Handarbeitsgeschäft. Fischer war eine Institution in Wunstorf, so war zumindest mein Gefühl damals- und ich würde mich wundern, wenn nicht jeder und jede Wunstorfer Grundschüler oder Grundschülerin einmal dort war um Material für den Unterricht zu kaufen.

 

Wunstorf, eine gemütliche Kleinstadt nahe Hannover – und der Ort in dem ich aufgewachsen bin. Ws wird also Zeit, euch endlich mal den dortigen Stoffladen vorzustellen, denn da nahm für mich alle Handarbeit ihren Anfang.

 

Wie in der Stoff und Wollecke, gab es auch schon bei Fischer für alle möglichen Richtungen von Handarbeit  das passende Material zu kaufen. Garne zum Stricken und Häkeln, Kurzwaren, Nähzubehör und viele Dinge, von denen ich mir als Kind nicht vorstellen konnte wozu sie gut sein könnten. Für mich war damals, Mitte der neunziger, ohnehin das Regal mit glitzernden Paillettenstoffen in allen Farben und Formen der anziehenste Punkt des Ladens.

Später wandelte sich meine Affinität hin zu den glänzenden Baumwollgarnen, aus denen ich Mützen häkelte. Sogar bei meinem Umzug in die erste eigene Wohnung spielte der Laden eine Rolle für mich. Ich besorgte Zubehör um Gardienen zu nähen. Obwohl ich damals auf die andere Seite von Hannover zog, war der Laden für mich die einzig denkbare Anlaufstelle.

 

Wunstorf, eine gemütliche Kleinstadt nahe Hannover – und der Ort in dem ich aufgewachsen bin. Ws wird also Zeit, euch endlich mal den dortigen Stoffladen vorzustellen, denn da nahm für mich alle Handarbeit ihren Anfang.

Die Gegenwart

Inzwischen ist der Laden umgezogen und heißt Stoff- und Wollecke. Ich habe ihn zum ersten Mal wieder besucht, als ich angefangen habe viel zu nähen, und immer auf der Suche nach schönen Stoffen war. Inzwischen ist der Laden umgezogen, genau auf die gegenüberliegende Straßenseite, und deutlich gemütlicher und einladender als sein Vorgänger. Das wichtigste für mich, neben der tollen Auswahl an Stoffen, Wolle und Kurzwaren ist aber, das ich den Laden mit zwei netten Menschen verbinde: Die Besitzerin Henrike Blöthe hat schon im alten “Fischer” gearbeitet und war für mich immer das gesicht das ich mit Stoffen und Nähen verbunden habe. Bei ihr hat meine Mutter als wir kinder waren ihre erste Hose im Nähkurs genäht, und ich erinnere mich lebhaft daran, wie sie zwischen den kursterminen geflucht hat.

Die zweite Person, wegen der ich mich immer freue wenn ich in die Stoff- und Wollecke komme, ist Anja, eine ehemalige Tupperkollegin von mir, mit der ich mich immer gern unterhalte, und die mir schon immer sympathisch war. Eigentlich müsste ich unbedingt mal wieder hin zur Stoff- und Wollecke….

 

Wunstorf, eine gemütliche Kleinstadt nahe Hannover – und der Ort in dem ich aufgewachsen bin. Ws wird also Zeit, euch endlich mal den dortigen Stoffladen vorzustellen, denn da nahm für mich alle Handarbeit ihren Anfang.

Das Sortiment

Noch immer gibt es in der Stoff- und Wollecke eine gute Mischung an Materialien für alle Handarbeitsrichtungen. Egal ob du Garn oder Stoff brauchst, der Laden ist die passende Anlaufstelle. Neben den Materialien gibt es auch eine Auswahl an Büchern und Zeitschriften mit Anleitungen. So kann mit der guten Beratung, die ich selbst beobachten konnte, ein ganzes Projekt vor Ort geplant werden.Anfänger können noch immer in Nähkursen das Nähen lernen.

 

 

 

So kommst du zur Stoff- und Wollecke in Wunstorf

Bist du neugierig geworden und möchtest in der Stoff- und Wollecke stöbern gehen? So kommst du hin

 

Anfahrt:

Wunstorf ist sowohl mit der deutschen Bahn als auch mit dem Auto über die Autobahn 2 gut zu erreichen. Die Stoff- und Wollecke liegt am Ende der Fußgängerzone in der Langen Straße. Mit dem Bus kann man bis zur Haltestelle alter Markt fahren um einen besonders kurzen Weg zu haben, oder am Rathaus aussteigen und einen kleinen Spaziergang durch die Wunstorfer Fußgängerzone machen.

 

Adresse:

Stoff- und Wollecke

Lange Str. 60

31515 Wunstorf

 

Informationen zu Kursen, Angeboten, Öffnungszeiten und em aktuellen Sortiment findest du online unter:

https://www.stoffundwollecke-wunstorf.de

 

Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wieder findest!
Wunstorf, eine gemütliche Kleinstadt nahe Hannover – und der Ort in dem ich aufgewachsen bin. Ws wird also Zeit, euch endlich mal den dortigen Stoffladen vorzustellen, denn da nahm für mich alle Handarbeit ihren Anfang. Wunstorf, eine gemütliche Kleinstadt nahe Hannover – und der Ort in dem ich aufgewachsen bin. Ws wird also Zeit, euch endlich mal den dortigen Stoffladen vorzustellen, denn da nahm für mich alle Handarbeit ihren Anfang. Wunstorf, eine gemütliche Kleinstadt nahe Hannover – und der Ort in dem ich aufgewachsen bin. Ws wird also Zeit, euch endlich mal den dortigen Stoffladen vorzustellen, denn da nahm für mich alle Handarbeit ihren Anfang.
Folge:
Werbung: Ich wurde zum Nähwochenende der Stoff- und Wollecke eingeladen um über das Schnittmuster erstellen zu sprechen. Wenn du mehr zum Thema Werbung bei LaLilly Herzileien erfahren möchtest, findest du Näheres auf der Seite zur Transparenz im Umgang mit Werbung.

4 Kommentare

  1. Anja
    /

    😍😘
    Vielen lieben Dank! Es wird wirklich Zeit, dass du mal wieder bei uns reinschaust!

    • admin
      Autor
      /

      Ja, das muss ich unbedingt mal wieder- momentan bin ich nur einfach sehr selten in Wunstorf- das ändert sich aber evtl nächste oder übernächste Woche, wenn ich den “Oma-Babysitter-Service” zur Prüfungsvorbereitung in Anspruch nehmen muss. Vielleicht bin ich dann auch mal früh genug da, damit ich noch bei euch vorbeischauen kann

      • Coldewerk
        /

        Bis dahin haben wir hoffentlich aufgeräumt. Es sind mehrere gefühlte 1000 Paketbomben mit Herbstwinter Neuheiten bei uns explodiert und wollen die Welt sehen.

  2. Anja Coldewey
    /

    Bis dahin haben wir hoffentlich aufgeräumt. Es sind mehrere gefühlte 1000 Paketbomben mit Herbstwinter Neuheiten bei uns explodiert und wollen die Welt sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Ausblenden