Musselintuch nähen mit Tassel-Enden

Musselintuch nähen mit Tassel-Enden

Im Moment könnte ich es immer wieder tun: ein Musselintuch nähen. Ich liebe den Stoff, der gleichzeitig so schön wärmt und so gut die Feuchtigkeit abtransportiert, dass man nicht schwitzt. Ich mag die Crinkle-Struktur, die mich inzwischen auch nichtmehr an Spucktücher erinnert, ich mag wie weich das Material ist und ich liebe die Farben. In Musselintücher habe ich mich im vergangenen Jahr echt verliebt!


Ich habe dir bereits gezeigt, wie du einen Rollsaum nähen kannst, mit der Overlock, um an der Tuchkante einen farbigen Akzent zu setzen oder einfach nur „faul“ zu säumen, ohne umschlagen oder bügeln. Ich ergänze meine Tücher gern um ein paar Tassels an den Enden. Für diese Tassels nutze ich entweder das Kontrastgarn, das ich auch für den Overlock Saum verwendet habe, oder, wenn ich viele bunte Tassels machen möchte, Garnreste aus verschiedenen Sammlungen geschenkter Nähgarne. Diese Garnreste sammeln sich bei den meisten Näherinnen mit der Zeit an und nicht jedem davon traut man, da altes garn oft morsch ist und leichter reißt. Auch Seidengarne sind zwar wunderschön, erfordern aber spezielle Waschmittel um sich nicht zu verfärben. Daher bin ich immer zurückhaltend, sie in Kleidungsstücken, die oft gewaschen werden, zu verwenden. lieber nutze ich sie an Accessoires, bei denen das Waschen seltener nötig ist und bei denen ich sicher bin, dass sie nur unter meiner Aufsicht in die Waschmaschine gelangen.

Die wichtigsten Schritte beim Musselintuch nähen findest du in meinem Beitrag zum Rollsaum nähen mit der Overlock. Daher fasse ich sie hier nur kurz zusammen und erkläre dir dann wie du mit dem Tasselmaker von Prym die Quasten für die Tuchenden machst.

Material zum Musselintuch nähen

Du brauchst ein Stück Musselin mit dem Maßen 1,5m x 1,5 m, drei Konen Overlockgarn, den Tasselmaker von Prym, eine Handnähnadel, eine Fadenschere und deine Overlock oder Haushaltsnähmaschine.

Musselin kannst du bei vielen Stoffhändlern kaufen. Den mintfarbenen gibt es bei Stoffe Hemmers. Kombiniert habe ich ihn mit Trojalock-Garn in der Farbe 71843.

Das Musselinstück wird einmal rundum mit der Overlock mit einem Rollsaum versehen. Anschließend bereitest du die Tassels vor.



Du willst auf dem Laufenden bleiben, wenn bei LaLilly Herzileien etwas Wichtiges passiert? Und möchtest du ein kostenloses Schnittmuster für die Twisted Totebag Claribel in der Mini Größe? Wenn du dich zu meinem Newsletter anmeldest, informiere ich dich über Angebote, wichtige Neuigkeiten, Probenähen und neue Schnittmuster! (klick)



Musselintuch nähen – Garntassels herstellen

Für die Garntassels nimmst du nun den Tasselmaker und umwickelst die Schablone für die 5cm Tassel mit Garn. Ich wickele immer so lange, bis ich eine ca 3mm dicke Garnschicht um die Schablone liegen habe. So werden die Tassels voluminös aber nicht zu groß.

Anschließend fädelst du mit der Nähnadel einen weiteren Faden Nähgarn unter der Garnschicht hindurch und verknotest ihn fest um das Garn.

Nun wird der Tasselmaker umgedreht. Schneide mittig auf der Rückseite durch die Garnschicht. Der Schnitt wird genau gegenüber des Knotens gesetzt, so sind die Garnenden schon ähnlich lang.

Ziehe das Garnbüschel durch den Schlitz in der 5 cm Schablone des Tasselmakers, bis die obersten 2cm herausschauen. Nun umwickelst du die Tassel erneut nit Garn, sodass sie eine Art „Kopf bekommt.

Nun musst du den Faden, mit dem du die Tassel umwickelt hast durch die Wicklung vernähen. Führe ihn dazu mehrfach durch die Wickelung hindurch. Zuletzt stichst du ihn schräg nach unten hindurch, sodass er zwischen den Fadenenden der Tassel herauskommt. Nun kannst du den Faden abschneiden.

Zuletzt ziehst du deine Quaste noch einmal durch den Tasselmaker , bis kurz vor die Fadenenden. Nun schneidest du die Fäden glatt über der Schablone zurück. Durch dieses „frisieren“ sind die Fäden später gleich lang.

Jetzt kannst du deine Tassels einfach an den Ecken deines Tuchs oder auch entlang der kompletten Kanten annähen. Je mehr Quasten du anbringst, desto stärker betonst du den Boho-Look.

Wie du siehst, ist es garnicht schwer, das Musselintuch nähen mit Tassels! Ich wünsche dir viel Spaß dabei deinen neuen Schal zu tragen!


Du nutzt Pinterest? Dann nimm dir eine der folgenden Grafiken mit auf deine Pinnwand, damit du meinen Beitrag einfach wiederfindest! Natürlich freue ich mich auch, wenn du den Beitrag teilst – sharing is caring! Wenn du selbst auf der Suche nach Inspirationen bist, dann schau dir doch mal meine Pinnwände an!

verlinkt: Hot, Creadienstag, Sonntagsglück, Lieblingsstücke

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.