My personal Challenge 2016

Herausforderung – dieses Wort klingt so viel besser als das Wort
Vorsatz, unter dem ich bisher meine Pläne für 2016 zusammengefasst
hatte. Vorsatz klingt danach etwas vorgesetzt zu bekommen, auf das man
wenig Einfluss hat. Fast ein Bischen negativ. Eine Herausforderung darf
man annehmen, aber wenn man sie nicht komplett meistert hat man trotzdem
nichts verloren.

Gefunden habe ich dieses schöne Wort, diese schöne Idee auf dem Blog von Hauptstadtmonster. Und jetzt möchte ich es ihr gleichtun, auch wenn schon fast ein Viertel Jahr vergangen ist. 

Hier ist meine Personal Challenge 2016:
1. Nur in Ausnahmen Kleidung kaufen – bisher ein Verstoß, Shirt von H&M, wer kann sich schon wehren wenn der Mann einem Geld hinlegt und sagt man solle dafür jetzt mal shoppen gehen?
2. benötigte Kleidung selbst nähen:1 Zirkeltasche 2 Bonnies, 2 Flechtshirts, 2 Lady Cardee, 1 Eisblume, 2 Kimono Tee und hier, 1 Masha, 1 Matrosett, 2 Capone, 1 Envelope Clutch, 1 Lady Luckees, 2 Lucianos ,  Inzwischen kann ich kaum noch alles aufzählen, was ich genäht habe!
(Eine besondere Herausforderung wir hier das nähen einer neuen Jeans, die drei Hosen die ich mir nach der Schwangerschaft gekauft habe werden nämlich verdächtig dünn im Schritt…)
4. Auf meine Ernährung und Bewegung achten um mich wohl zu fühlen: Bisher ist das Wohlfühlen erreicht aber Ernährung und Fitness sind eine Katastrophe, nur an einer Zumbaparty teilgenommen. Und auch nach drei weiteren Monaten ist eher eine Verschlechterung als Verbesserung festzustellen….
5.
Bessere Qualität im Blog: Neues Layout, Corporate Design,  eBook von
Kreativlabor Berlin lesen, Blogplaner nutzen, inhaltlich höheres Niveau
Das
Layout habe ich schon überarbeitet, ein einheitliches Foto mit der
Facebookseite ist da, die ersten Seiten im Ebook verschlungen. Auch das Logo hat sich gewandelt und dank eines Fotoworkshops habe ich inzwischen auch bessere Bilder vorzuweisen. Inhaltlich muss ich seit Mitte Oktober wieder etwas abstriche machen- das Jahresendwortschatzdefizit schlägt zu, und ich habe momentan wenig zu sagen….
6. 12 Letters of Handmade Fashion: Januar, W
                                                          Februar J: Eisblume (Jacke)
                                                          März A:  große Anna von Himmelblau
                                                         
7. an einem Sew Along teilnehmen: geplant: wenigstens zwei Taschen der Taschenspieler 3 CD (übertroffen!), Teilnahme am Prada Sew Along des MMM, mit einem mantel im Leopardenstil beendet8.  Meine Stoffberge etwas reduzieren: bis Juni mindestens 3 Projekte komplett aus vorhandenen Materialien nähen! Ihr findet die Posts zu Stücken bei denen mir das gelungen ist unter dem Label “Stoffabbau”
umgesetzt: Clyde mit Vögeln, Levitas, Kyra, Zirkeltasche

9. Das Schattendasein zahlreicher Schnittmuster beenden. Ich habe über 90 Ebooks und Schnitte aus dem Bereich Damenkleidung und das nur in digitaler Form. Burda und La Maison Victor kommen als Abo zusätzlich. Daher ist das Ziel möglichst viele dieser Schnitte endlich zu nähen.
Geschafft unter anderem: Anni Nanni Treggings, Lady Luck*ees, Masha, Lady Mariella, Missy, my (endless) Summer, Kimono Tee, Luciano, Bonnie, Capone, Eisblume, Herbstgold, Lady Cardee, Matrossett, Checkermütze, my Endless Summer, 

10. Einen Teil meiner Wolle endlich verstricken, da habe ich nämlich ähnlich viel wie Stoffe….
angefangen: ein Loop im Perlmuster aus dicker gelber Wolle, und endlich abgeschlossen, wie man am 8.11. sehen wird!

Diese Seite wird regelmäßig bearbeitet, ihr könnt meine Fortsschritte also direkt verfolgen!

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Ausblenden